Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit HTC One X.

 

Ideenphase

10.04.12 - 17:23 Uhr

von: Stami

Leistung: Der Quad-Core Prozessor im HTC One X.

Das Ergebnis aus unserem trnd-check zu Features des HTC One X ist eindeutig: Die Mehrheit möchte zuerst mehr über den leistungsstarken Quad-Core Prozessor des Smartphones erfahren.

Um zu veranschaulichen, wie die Rechenkerne arbeiten, haben wir von HTC dieses Video bekommen. Da das Unternehmen HTC aus Taiwan kommt, ist das Video englischsprachig – lasst doch die Erklärung in Bildern erst mal auf Euch wirken. Wer nicht jedes Wort versteht, für den gibts unterm Video-Clip die Zusammenfassung auf Deutsch.

Und jetzt: Klappe und Action!

Das Wichtigste zusammengefasst:
Der neue 1,5 GHz Super 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor setzt sich zusammen aus 4 Leistungskernen und einem fünftem Companion Core. Dies ist ein stromsparender Chip mit dem Namen NVIDIA Tegra 3.

Wie arbeitet der 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor?
Je komplexer eine Anwendung ist, desto mehr Kerne werden benötigt. Der Companian Core (5. Kern) steuert hier alle 4 Leistungskerne und schaltet sie je nach Bedarf an oder aus. Bei Start einer Anwendung greift der Companion Core auf so viele Kerne zu, wie er für die Anwendung benötigt. Sobald die Anwendung läuft oder beendet wird schalten sich die zusätzichen Kerne aus und nur noch der Companion Core hält die Anwendung weiter am Laufen.

Was sind die Vorteile des fünften Companion Cores?

  • Strom wird gespart und der Akkuverbrauch ist dadurch geringer
  • Der Prozessor läuft sehr viel schneller als Dual-Core-Prozessoren
  • Multitasking wie nie zuvor
  • Maximales Ausschöpfen der Handyleistung ohne Akkulaufzeit zu beeinträchtigen
  • Neues Spielerlebnis durch verbesserte Echtzeit-Effekte, Virtual Texturing und besserer Netzwerk-Performance

@ all: Für welche anspruchsvollen Aufgaben würdet Ihr den Super 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor verwenden?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 10.04.12 -17:27 Uhr

    von: mumpitz.reuter

    klingt mir sehr gut durchdacht :)
    bin mal gespannt ob die Akkulaufzeit wirklich so viel von dem Companion Cores profitiert.
    Ansonsten klingt mir der Prozessor sehr leistungsfähig

  • 10.04.12 -17:29 Uhr

    von: sergej-s

    ich kann mir nicht so richtig vorstellen das ein quad core weniger strom als ein dual core verbraucht :/

  • 10.04.12 -17:32 Uhr

    von: Janamue

    Der geringe Akkuverbrauch gefällt mir schon mal sehr gut.

  • 10.04.12 -17:33 Uhr

    von: familyfrind

    Wow, endlich mal eine Stromsparaktion durch die Hersteller, ich hoffe es wirkt auch so wie es versprochen wird :)

  • 10.04.12 -17:35 Uhr

    von: Gwenny86

    faszinierend wie dieses smartphone eine so hohe leistung erbringen kann. wenn ich noch an meinen 4.68er pc mit 40mb festplatte zurückdenke.. wahnsinn :D
    die erhöhte akkulaufzeit ist für mich vor allem interessant, da ich viel unterwegs bin und nicht immer gelegenheit habe zwischendurch an eine steckdose zu kommen! beweisen darf sich der prozessor vor allem wenn es darum geht schnell zwischen anwendungen hin und her zu schalten, da manchmal nur ein kurzer moment bleibt um die wichtigsten dinge zu erledigen.

  • 10.04.12 -17:36 Uhr

    von: steffi19

    klingt echt super, ich gebe mein bestes um reinzukommen :)

  • 10.04.12 -17:39 Uhr

    von: Europe2508

    Klingt toll

  • 10.04.12 -17:39 Uhr

    von: nachco

    Wow Wahnsinns Teil! Ich hoffe das ich dabei bin :)

  • 10.04.12 -17:40 Uhr

    von: retrY90

    Sehr gutes Konzept. Gefällt mir!

    @Sergej-s:

    Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Idee, die dahinter steckt, das ein niedrig / langsam getakteter Prozessor dauerhaft für niedrige Ansprüche läuft und nur sporadisch, sprich für die kurze Zeitspanne wo viel Rechenleistung benötigt wird, die schnellen, hochgetakteten und leistungsstarken 4 Kerne benutzt werden.

    Langsame Prozessoren = wenig Stromverbrauch
    Schnellere Prozessoren = mehr Stromverbrauch

    Das ist gar nicht so dumm, da durch den Dauereinsatz eines langsamen Kerns im Gegensatz zum Dauereinsatz von zwei leistungsstarken Dualcore-Prozessoren oder gar Quadcore-Prozessoren durchaus einiges an Strom gespart wird auf längere Sicht gesehen.

    Klingt logisch oder?

  • 10.04.12 -17:41 Uhr

    von: gummie

    Da ist das Smartphone ja bald leistungsfähiger als mein Lappy. Ist nur die Frage, ab wann man die Geräte auch kühlen muss.haha ;-)

    Der Tegra 3 ist eine sehr interessante Entwicklung und ich würde gern austesten, ob er sehr gute Leistung bei einem doch manchmal sehr forderndem Android-Betriebssystem und deren Apps stand hält und auch den Akku nicht zu sehr leer saugt :-)

  • 10.04.12 -17:44 Uhr

    von: Jaggabites

    Nicht schlecht,
    da steckt schon einiges an Arbeit hinter dem Kernel! Bin mal gespannt ob das dann auch alle Apps kompatibel sind. Vermutlich sind einige Apps noch nicht auf den Quad-Core Betrieb ausgelegt.

    Der Companion-Core scheint aber eine wirkliche Innovation zu sein.

    Daumen hoch!

  • 10.04.12 -17:45 Uhr

    von: Blackhondagirl

    Ich lege viel wert auf die akkulaufzeit und bin sehr gespannt ob es hält was es verspricht. Aber es hört sich gut überdacht an. ich bin sehr gespannt und hoffe das ich es testen kann.

  • 10.04.12 -17:47 Uhr

    von: asf2009

    Onlinereporter

    Ja die liebe Akkulaufzeit ;) Da bin ich auch sehr gespannt darauf :)

  • 10.04.12 -17:48 Uhr

    von: buecherfreund

    Wäre ja echt toll, dieses Teil zu testen, aber es sind so viele die darauf hoffen. Wir lassen uns überraschen. Für was ich den Super 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor verwenden würde kann ich bis jetzt noch nicht sagen, da ich mich bisher noch nicht damit befasst habe, also abwarten bisich das Teil in Händen halte.

  • 10.04.12 -17:52 Uhr

    von: retrY90

    Ich muss jedoch sagen, dass ich bei dem Quadcore etwas skeptisch bin.

    Ich bin mir nicht sicher ob es nicht falsch ist immer weiter in Richtung Hardwareleistung zu gehen. Wenn man bedenkt, dass das Iphone 4s lediglich einen 800mhz Dualcore Prozessor besitzt und einfach alles ultra flüssig läuft.

    Ich habe leider noch kein Androidhandy – auch die Dualcore Handys – gesehen, bei dem scrollen etc. sooo besonders flüssig wie bei IOS5 läuft. Also muss es doch am Betriebssystem von Apple liegen.

    Vlt. ist das gerade das Problem bei Android, dass es auf möglichst viele Handys passen muss, weil es open-source ist und jedes 2. Handy andere Hardware verbaut hat.

    Vlt. kann man dieses Problem ja aber auch durch das neue Ice-Cream-Sandwich System iVm. der sehr hochen Rechenleistung kompensieren. Ich bin udn bleibe gespannt.

    HTC ich habe hohe Erwartungen! ;)

  • 10.04.12 -17:55 Uhr

    von: brokenstars

    Ich finde das sehr interessant um viele Apps gleichzeitig zu nutzen ohne, dass man sein Handy überläd. Hauptsächlich würde ich wahrscheinlich damit surfen und wie erwähnt Apps nutzen.
    Spiele sind sicher auch brauchbar wenn man mal etwas Zeit tot schlagen muss, aber im Allgemeinen eher nebensächlich.

  • 10.04.12 -17:57 Uhr

    von: vanite

    Quadcore würde ich benutzen um grafisch aufwendige Spiele zu spielen, um FullHD Videos über MHL abzuspielen, um bei Benchmark Tests angeben zu können und um viele Applikationen gleichzeitig laufen zu lassen und das ohne Lags bzw. Hänger.

  • 10.04.12 -17:57 Uhr

    von: lieseliese

    Wow, bin beeindruckt. Da bekommen Handyspiele eine neue Bedeutung. Von der Grafik sah das super aus (bei NVIDIA auch zu erwarten) und mit den 5 Kernen hat man bestimmt auch ein wahnsinns Spielerlebnis. Das würd ich testen und natürlich das multitasking: Bilder betrachten, facebook aktualisieren, evtl nebenbei Videotelefonie oder mit dem GPS arbeiten und dann noch mit AudioBeat Musik hören, mal sehen was man alles gleichzeitig machen kann, bin gespannt. Von der Leistung her ist das HTC one besser als mein Laptop… (aber den brauch ich dann ja erst mal eh nicht mehr) :D :D :D

  • 10.04.12 -17:58 Uhr

    von: Nicktes

    Scheinbar ein sehr durchdachtes System. Aber auch die besten technischen Daten garantieren nicht ein perfektes Ergebnis. Auf die Mischung kommt es an und die Art und Weise, wie die einzelnen Komponenten harmonieren.
    Aber ich bin mir sicher, dass die glücklichen Tester am Ende ein repräsentatives und nachvollziehbares Ergebnis veröffentlichen werden.

    Die Spiele können beginnen! ;)

  • 10.04.12 -18:07 Uhr

    von: sergej-s

    @retrY90
    klar klingt das logisch aber naja wenn der langsam getaktet sein soll um somit weniger akku zu verbrauchen. müsste ja das handy langsamer funktionieren in den apps und somit die lade zeit der apss länger ist.

  • 10.04.12 -18:10 Uhr

    von: DenisF

    Der Quad-Core Prozessor ist schon ein richtiges Prunkstück, doch Sense interessiert mich doch etwas mehr. Einige Redaktionen haben ja schon die neuen One Geräte testen können und mir ist aufgefallen das ausnahmslos jeder vom neuen Sense begeistert ist. Sense scheint erwachsen geworden zu sein, das freut mich und ich freue mich noch mehr mich vielleicht bald selbst davon überzeugen zu können.

  • 10.04.12 -18:12 Uhr

    von: Entchen86

    Hört sich jedenfalls sehr vielversprechend an. Da bin ich mal gespannt, ob das im Alltagstest auch alles so reibungslos funktioniert.

  • 10.04.12 -18:16 Uhr

    von: Thaliane

    Das hört sich ja wirklich beeindruckend an! Ich hasse es zu warten bis sich Anwendungen öffnen oder Internetseiten unendlich lange brauchen bis sie geladen sind! Und wenn dann auch vernünftiges Multitasking möglich ist, einfach genial!
    Also, wenn sich das alles (auch die Akkulaufzeit und Co.) in den Tests bestätigen, bin ich überzeugt^^

  • 10.04.12 -18:16 Uhr

    von: steffi19

  • 10.04.12 -18:17 Uhr

    von: Eripsa

    Onlinereporter

    klingt aufjedenfall interessant, mal schauen ob ich testen darf :)

  • 10.04.12 -18:19 Uhr

    von: olli1893

    Meine Meinung ist dass das Betriebssystem auf den Prozessor abgestimmt sein sollte. Nur mehr Leitung alleine reicht nicht. Ich hoffe ihr kriegt einen ruckelfreien Browser unter Android hin. Ebenso bin ich auf die Vierkern optimierten Spiele gespannt.

  • 10.04.12 -18:25 Uhr

    von: daniel94

    Der Companion Core ist ne klasse Sache, hoffe, dass er in mehr Smartphones eingebaut wird!
    Geniale Idee und Umsetzung, je mehr Akkulaufzeit, desto besser :D

  • 10.04.12 -18:25 Uhr

    von: Mennie

    bin gespannt wie sich das tatsächlich verhält. klingt toll.

  • 10.04.12 -18:25 Uhr

    von: SeductionAngel

    Einfach nur genialste Technik auf kleinem Platz. :-)

  • 10.04.12 -18:28 Uhr

    von: reeth86

    das klingt gut! Nun muss nur noch der Real-Life-Test zeigen wie gut das hilft Akku zu sparen und dennoch Leistung zu bringen, wenn selbige benötigt wird.

    Für Spiele würd ich es zwar nicht brauchen, da ich bei einem Smartphone eher Internet, Video und Musik sowie Fotofunktion benutzen würde…bin nicht so der Spieler. Aber die 5-Kern Variante ist ja auch super für Internetanwendungen und Co :D

  • 10.04.12 -18:34 Uhr

    von: Fonzi

    Hightech im Taschenformat. Ich bin begeistert. Einziges wo ich sehr gespannt bin, ist wie lange der Akku durchhält. So viel Rechenpower muss versorgt werden.
    Bei meinen Androiden die ich bis jetzt hatte, habe ich den Effekt des fünften Kerns immer durch untertackten der Prozessors im „Leerlauf“ hinbekommen. So kann man doch einiges an Energie sparen.
    Aber hier wirklich elegant und durchdacht gelöst. Bin sehr auf den Praxistest gespannt wie lange das One X am Leben bleit bis der Akku adios amigos sagt :D

  • 10.04.12 -18:34 Uhr

    von: ThaCarter

    anspruchsvolles programm auf dem smartphone ist für mich ja schon die frage:
    gibt es anspruchvolles programme?!!?
    mir fällt nur die kamera ein. clips aufnehmen un währenddessen ein foto. is ja fast schon verarbeitung genug.
    oder, ein virenscan, da es mittlerweile auch virenscanner für handys / smartphones gibt

  • 10.04.12 -18:38 Uhr

    von: jg3141

    Mich lockt die längere Akkulaufzeit. Denn hier liegt der Hase im Pfeffer bei den Smartphones: jeden Tag wollen sie neuen Strom!
    Mein derzeitiges (älteres) Modell von HTC ist noch einkernig und hält nichts von Multitasking – das würde ich gerne mal testen! :)

  • 10.04.12 -18:42 Uhr

    von: River99

    Die Technik, die dahinter steckt ist wirklich genial! Ich bin immer mehr begeistert von diesem “Telefon” :D und kann die Spannung bis zum Wissenstest und der finalen Auslosung für die Tester gar nicht mehr aushalten!

    Der Companion Core ist dann stromsparender als ein herkömmlicher Dual-Core, aber beim Zocken sollte dann durch die sehr extreme Performance etwas mehr verbraucht werden weil das One X dann auf Höchstleistung rennt ;)

  • 10.04.12 -18:58 Uhr

    von: koschinsky

    Sehr beeindruckend! Da hat nVidia echt nen sattes Stück Hardware produziert! Ich bin sehr gespannt, mir das mit eigenen Augen zu sehen!
    Wobei ich heute gehört habe, dass die Software noch ziemlich laggt. Ich muss es selbst probieren!!!

  • 10.04.12 -18:58 Uhr

    von: dennino

    Klingt vielversprechend eine längere Laufzeit ist immer gut,bin oft unterwegs und kann da nicht immer mein Handy aufladen. Bin halt nur gespannt wie sich das auswirkt wenn mann am Tag viel mit den Handy macht sprich spielen oder ins Internet gehen.
    Multitasking bringt auch eine Menge da ich vielleicht gerade Telefoniere und neben bei auf den Handy ein App benutzen muss.

  • 10.04.12 -19:02 Uhr

    von: dieTusnelda

    bin auf die Berichte hier gespannt, inwiefern die Akkulaufzeit wirklich besser ist als bei anderen smartphones. die Laufzeit ist meistens doch noch wirklich verbesserungswürdig…und das Stichwort Multitasking reizt mich ja auch…hab auch gerne mehreres gleichzeitig laufen, was die Leistung beeinflusst, mal sehen, wie htc das nun gelöst haben will…

  • 10.04.12 -19:07 Uhr

    von: TinaausOWL

    Wow, echt ein Hightec Gerät… Ich bin gespannt, besonders auf die Akkulaufzeit und was man im Internet noch so damit anstellen kann. Und die Fotos die man mit dem Handy machen kann interresiert mich auch sehr….

  • 10.04.12 -19:07 Uhr

    von: cogito

    Diese Leistung würde ich für grafik-anspruchsvolle Spiele gut gebrauchen. Am meisten gefällt es mir aber, dass man mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen lassen kann und trotz dessen wird anscheinend eine stabile Leistung erhalten. Stromsparen klingt immer gut, hängt aber immer vom Verbrauch der Leistung und Nutzung des Akkus ab.

    Was mich beschäftigt ist, ob ältere Anwendungen, z.B. Spiele von dieser Prozessor Technologie auch profitieren oder ob diese erst mal ein bestimmtes Update brauchen um von der Leistung profitieren zu können. Das ist manchmal ein Problem bei Computern, ob das bei Smartphones auch so ist würde ich gern erfahren.

  • 10.04.12 -19:09 Uhr

    von: SvenjaW89

    Klingt sehr vielversprechend … Und wenn es wäre ja mal echt etwas gutes, wenn die akkulaufzeit besser wäre…

  • 10.04.12 -19:09 Uhr

    von: TeufelMaurice

    Kann mir nicht vorstellen, dass der Akku wirklich so gut ist und vorallem so lange hält!Habe von einigen gehört, dass der Akku vom HTC nicht all zu lange hält!Na mal sehen vielleicht kann ja das HTC One X überzeugen!

  • 10.04.12 -19:09 Uhr

    von: Chiricahua

    Vorteile sehe ich im – hoffentlich – geringeren Akkuverbrauch und dem besseren Multitasking. Die “Killerapplikation”, die alle Kerne zum glühen bringt habe ich wohl eher nicht. Das dürften in erster Linie Spiele sein.

  • 10.04.12 -19:12 Uhr

    von: elsachen

    mal sehen was man so für spiele spielen kann (:

  • 10.04.12 -19:13 Uhr

    von: Michelk

    Also ich mal gespannt ob das handy wirklich alle shalten kann was angepriesen wird .

  • 10.04.12 -19:15 Uhr

    von: JuKaJo

    Also ich würde auch richtig gute Games ausprobieren und das Multitasking, ohne – hoffentlich – hängen zu bleiben, wäre absolut was für mich, ich mach immer tausend Sachen gleichzeitig. Ein Telefon, was das auf die Reihe kriegt, wär schon n echter Knaller. :-)

  • 10.04.12 -19:17 Uhr

    von: boehsebcy

    Der Quad-Core Prozessor verspricht ja schon einmal viel.

    Ich hoffe das dieser wirklich Stromsparend ist und nicht so viel Akku frist, wie mein momentanes Smartphone.

    Für mich wäre cool wenn ich Musik hören könnte und gleichzeitig surfen ohne das ich beeinträchtigungen habe und der Akku extrem schnell leer ist. Da ich öfters mit der Bahn fahre muss man sich ja irgendwie bei Laune halten ;) und mit spielen, surfen und Musik hören geht sowas ja immer. Und endlich könnte man sogar mehreres auf einmal ;)

  • 10.04.12 -19:18 Uhr

    von: Lunnia

    Das System der Steuerung der vier hochgetakteten Kerne durch einen niedrigeren klingt spannend und logisch. Leistung verteilen wenn sie benötiht wird ansonste wieder ab in den “Ruhemodus” wenn es gut funktioniert liegt hier eine deutlich längere Akkulaufzeit auf der Hand. Ich bin gespannt.

  • 10.04.12 -19:23 Uhr

    von: shAd0xxZ

    Nicht schlecht…
    Ein QuadCore mit 5 Kernen. Hätte ich nicht mit gerechnet.
    Wird sich aber sicherlich sehr positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.
    Hört sich jedenfalls vielversprechend an.

  • 10.04.12 -19:28 Uhr

    von: RisenSieger

    Durch den Quad Core, wird die mobile Videobearbeitung sehr interessant. Auch anspruchsvollere Spiele werden hier mal spannend.

    Die Spiele auf meinem Sensation XE sind schon ziemlich interessant, aber durch den Quad Core müsste dementsprechend ja noch einiges mehr drin sein.

    Die Steuerung über den Companion CPU ist klasse und ich hoffe, dass dadurch wirklich einiges an Strom gespart wird, damit Smartphones unter Dauerbenutzung auch vielleicht mal 2 Tage durchhalten.

    Da ich viel Unterwegs bin und ziemlich viel auf youtube bin, wird das definitiv auch ein Punkt sein, an dem der Prozessor sich beweisen kann und darf.

  • 10.04.12 -19:30 Uhr

    von: Ic3Ang3l

    Bin mal gespannt wie lange der Akku wirklich durchhält und ob sich das Handy beim aufladen und auch bei voll Benützung warm wird.

    Ich würde es voll ausprobieren, von Spiele spielen, Musik hören, Fotos & Videos aufnehmen bis hin zu Chaten auf Facebook, Seiten aufrufen und anschauen.

    Bin sehr gespannt :)

  • 10.04.12 -19:35 Uhr

    von: MeJuli1986

    Oh endlich mal vernünftig Spiele in super Grafik spielen :-) Das ist toll!

  • 10.04.12 -19:38 Uhr

    von: Lach-Susi

    Wow, das klingt ja echt verlockend mit der langen Akkulaufzeit.
    Ich sehe es bei meinem Freund, dass der Akku seines Smartphones relativ schnell leer ist, je nachdem, wenn er mal wieder telefoniert oder auch Spiele gespielt hat. Es hängt ständig am Netz.

    Das war auch einer der Gründe, warum ich mein aktuelles “normales” Handy noch nicht aufgebe. Es braucht lange nicht so viel Akku und einmal in der Woche laden genügt (klar, hat ja auch viel weniger Anwendungen zu bieten).

    Aber wenn dies jetzt so optimal gelöst wurde und es im HTC OneX so umgesetzt werden konnte, darf man echt hoffen, dass die ständige Laderei ein Ende hat. Scheint echt ein Alleskönner zu sein. Ich würde mich echt freuen, wenn ich es testen könnte :)

  • 10.04.12 -19:39 Uhr

    von: Spyre

    Wenn ich es testen dürfte wäre das einer der ersten Punkte zum vergleichen mit anderen Superphones :)

  • 10.04.12 -19:39 Uhr

    von: Mentos

    Das ganze klingt sehr vielversprechend. Vor allem die damit verbundene längere Akkulaufzeit, spricht mich sehr an. Schließlich möchte man sein HTC auch unterwegs nutzen und nicht ständig am Stromnetz hängen. Für was ich es nutzen würde? Vor allem um im Internet zu surfen und somit Informationen abzurufen (Navigation, interessante Orte in der Nähe, Verkehrsmeldungen, Besuch div. Foren) und um mit Freunden in Kontakt zu bleiben (Facebook). In Alltagssituationen in denen man Wartezeit totschlagen muss, möchte ich es vor allem zum Musikhören und Filmeschauen nutzen.

  • 10.04.12 -19:41 Uhr

    von: andreaK3

    Freu mich schon aufs testen wenns den klappt mit dem Ticket
    Stromsparend ist immer gut, werds auf jedenfall sehr strapazieren!

  • 10.04.12 -19:50 Uhr

    von: janaluna16

    Also das nenn ich mal ein Handy! Handy und sozusagen ein Computer in einem…toll…hoffe das es auch in der realität so ist.

    Verwenden würde ich es Hauptsächlich, zum Surfen, Spielen und Knipsen.

    Hoffe das es in der Energiesparfunktion das hält was verspricht nicht das es zum absoluten Stromfresser wird. Aber dazu haben bald 100 trndler die möglichkeit es auf Herz und Nieren zutesten.

    Liebe Grüße

  • 10.04.12 -19:52 Uhr

    von: Pokerbraut

    Genau das, wonach ich suche: Mehr Akku-Laufzeit!! Ist man unterwegs und schmeißt Google Maps oder so an, daddelt noch ein bisschen rum, da ist der Akku schon fast leer….jeden Tag kann man bald laden :( da bin ich doch echt mal neugierig, was das mit dem niedrigeren Akku-Verbrauch auf sich hat :)

  • 10.04.12 -19:52 Uhr

    von: BE51

    Bin echt mal gespannt ob sich die Power bei einigen Apps, wie zB grafisch anspruchsvollen Games oder Video / Fotobearbeitung, bemerkbar macht.

  • 10.04.12 -19:53 Uhr

    von: mjoerss

    Da könnte ich ja endlich mal Spiele ausprobieren ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass ich meinen Akku schon nach einem halben Tag wieder aufladen muss. Stellt sich die Frage, ob das wirklich so funktioniert, wie es soll. Ich bin ja mal gespannt. Die Idee scheint auf jeden Fall logisch, obwohl mich die die Anzeigen beim Spieletest noch nicht ganz überzeugt haben. Da sehe ich noch keinen Zugewinn durch den Comapnion Core…

  • 10.04.12 -19:56 Uhr

    von: x2209v1

    Das klingt doch super, da bin ich mal gespannt, bei meinem bisherigen HTC ist es so das ich es jeden Abend ans Ladegerät anschließen muss. Das wäre schon mal ein Punkt das ich auf jeden Fall vergleichen werde, falls ich dabei bin, das ich sehr hoffe. :-)

  • 10.04.12 -19:57 Uhr

    von: bambam3003

    Die längere Akkulaufzeit hört sich super an ( Is auch umweltfreundlich). Auch die schnellere Laufzeit des Prozessors hört sich vielversprechend an (dann hat das lange rumgeeiere endlich ein Ende)

  • 10.04.12 -19:58 Uhr

    von: FABIP94

    Ich finde HTC hat die Idee mit dem Quad-Core Prozessor einfach perfekt umgesetzt.
    Respekt !
    Man sieht richtig schön, wie sich die benötigte Leistung auf die Kerne verteilt. Stellt euch mal vor ein, bzw. zwei Kerne müssten das erledigen. DAnn könnt ihr euch gut vorstellen wie sehr die Leistung ausgeschöpft ist.
    Natürlich spart man damit auch sehr viel Strom, da kein Kern auf voller Leistung laufen muss, sondern sich die Power verteilt.
    Die Idee mit dem 5. Kern, dem Companian Core, ist einfach genial !

    Ich muss echt sagen, dass HTC das Leistungsstärkste Smartphone für die nächste Zeit gebaut hat.
    Würde mich echt mal freuen, wenn ich das Handy im Test selbst mal bedienen könnte. Bin echt fasziniert !

    HTC, macht weiter so !!!
    Damit erobert ihr den Smartphone-Olymp ;)

    Macht´s gut :)

  • 10.04.12 -20:00 Uhr

    von: diedenise17

    na mal schauen wie es den alltag übersteht werde viele fotos und videos machen ,naja auch telen und schreiben.

  • 10.04.12 -20:02 Uhr

    von: Sweetsoursummer

    Wahnsinn! Wenn ich überlege wie man damals angefangen hat.
    Ich bekomme manchmal schon die Krise, wenn ich mit meinem Handys Videos drehe und dann beim speichern alles irgendwie abstürzt. da er nicht alles auf einmal verarbeiten kann.
    Genau das würde ich ausprobieren. Genauso wie ich gespannt bin auf die Akkulaufzeit, die ja bei vielen Smartphones nicht gerade der Wahnsinn ist!

    Ich freu mich drauf!

  • 10.04.12 -20:04 Uhr

    von: PaksuMango

    mit diesem Teil kann man die ganzen Apple verliebten iPhonebesitzer mal richtig ärgern. Ich wette der Prozessor hält sogar 15 stündige Bus-/Bahnreisen aus, auf denen sonst immer irgendwann der Saft alle ist.

  • 10.04.12 -20:19 Uhr

    von: blackwinged

    Meine Top-Anwndungsgebiete:
    - Ubuntu on Android (www.ubuntu.com/devices/android)
    - Gaming
    - AirCrack (als Benchmark)
    - Flashgames / HTML5-Anwendungen
    - Sprach-/Bilderkennung (à la Siri, bzw. Augmented Reality)

    der Prozessor klingt tatsächlich nach einem Traum, der wahr wird!!

  • 10.04.12 -20:21 Uhr

    von: majin_100

    Ein schönes Video. Erklärt sehr gut die Funktionsweise der Prozessoren. Dank des Campanion Prozessors wird es wohl möglich sein das Smartphone nicht alle 10min aufladen zu müssen sondern, wie es bei Smartphones mit einer solchen Displaygröße üblich ist, wohl übernacht (wenn man es denn viel benutzt) . Sonst sind die Standzeiten wohl sehr gut! :)

    Ich würde auf jeden Fall sehr gerne verschiedene Spiele und Videos darauf laufen lassen und wirklich mal die 4 Kerne komplett ausnutzen zu können! Wozu hat man denn sonst die anderen 4 ? :D

  • 10.04.12 -20:22 Uhr

    von: klaschildi

    klingt viel versprechend!
    Ich bin gespannt

  • 10.04.12 -20:28 Uhr

    von: mutzel81

    Das klingt schon einmal sehr vielversprechend. Ich nutze privat das X10 und dienstlich das Iphone 4. Auch das Iphone kommt je nach Nutzung an seine Leistungsgrenzen. Also glaube ich nicht, dass es am Betriebssystem liegt. Die Systeme werden mit der Zeit immer komplexer (siehe PC), also ist eine bessere Rechenleisutng durch die Hardware mit Sicherheit ein absoluter Zugewinn!

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt :-D

  • 10.04.12 -20:29 Uhr

    von: Bockfahrer

    Hört sich durchdacht und sehr einleuchtend an. Lassen wir uns mal überraschen.

  • 10.04.12 -20:32 Uhr

    von: BasiaS

    Richtig, theoretisch hört sich das super an und da mein HTC Desire keine 24h – bei aktiver Nutzung manchmal sogar keine 18h aushält, wäre ich eine sehr kritische Testerin des HTC One X. Da mein Freund Autorennen fährt, könnte ich das neue HTC ein ganzes Wochenende testen und die tatsächliche Haltbarkeit des Akkus auf Herz und Nieren testen. Super wäre hier natürlich die Video- und Kamerafunktion gleichzeitig zu benutzen!!! Bin gespannt wie ein Flitzebogen :-D

  • 10.04.12 -20:34 Uhr

    von: mikka007

    Die Idee eines 4 + 1 Kernes finde ich gut.

    So spart man Strom und das Handy nimmt sich immer nur die Leistung, die es braucht.

    Mich interessiert, ob der Standy Stromverbrauch konstant bleibt.
    Viele Programme laufen ja im Hintergrund weiter. (Außer man hat einen Task-Killer).

    Welche Verwendung?
    Erstmal für Fotos und Videos. Hier wird viel Leistung benötigt. Viele neue Apps brauchen auch mehr Leistung. Hierzu zählt z.B. die Fotobearbeitung.

    Die Idee klingt auf jeden Fall gut, hoffentlich ist es dies auch in der Praxis ;)

  • 10.04.12 -20:36 Uhr

    von: melba03

    Irgendwie bin ich gard skeptisch bzgl. des geringeren Akkuverbrauches durch die Hohe Anzahl der Prozessoren. Bei Chip.de wird die Akkuleistung ja schon kritisiert, wie auch bei vielen anderen Seiten bzgl. des HTC.

    Bin mal gespannt. Wie die Akkuleistung sich im Real.-Live schlägt.

    Ich würde die Prozessoren für das Abspielen von Viedeos testen und auch bei der Verwendung von Apps und dem Internet.

    Hach… Könnt ich nur dabei sein und schaun, ob dies evt. mein nächstes Handy wird :-) Aber das möchtendoch wohl sehr viele…

  • 10.04.12 -20:37 Uhr

    von: Hanniball2k

    Ist nen schöner ansatz. Was ich auch noch interessant fände wäre das sich ganze CPU bausteine abschalten könnten um Energie zu sparen.

  • 10.04.12 -20:38 Uhr

    von: Steffichter

    Finde wie meine Vorredner auch super, wenn die Akkuleistung fühlbar besser wird, es ist schon echt blöd, wenn mitten am Tag plötzlich der Akku leer ist und gar nichts mehr geht, weil man bis zum Arbeit nicht mehr an den Strom kommt.

    Gerade für uns Frauen ja auch Multitasking ja auch super :-D

  • 10.04.12 -20:41 Uhr

    von: Tested

    Onlinereporter

    Wow, echt klasse dieser Leistungsumfang des Prozessors.

    Ich finds erstmal super, dass Akkuverbrauch gespart wird. Beim IPhone ist der Akku bei regelmäßiger Nutzung spätestens nach einem Tag runter!!! Wäre super, wenn das HTC das topt! Genau das würde ich gern testen: man nimmt beide Smartphones und macht die selben Dinge, nutzt dieselben Anwendungen – und dann mal schauen, wer gewinnt :-) !
    Ansonsten finde ich Games interessant – was kann man spielen und wie schnell funktioniert und lädt es?!?!?

  • 10.04.12 -20:44 Uhr

    von: andybrandy

    wow – ja das klingt sehr spannend – nur ob das Betriebssystem Android wirklich dafür gemacht wurde – das sollte man erst mal herausfinden – wenn so gut funktioniert wie im video dann ist es wirklich ein Meilenstein in der Entwicklung. bin schon sehr gespannt. Und zum auslasten würd ich fullhd videos schauen die ordentlich komprimiert sind – das kostet richtig rechenleistung !

  • 10.04.12 -20:53 Uhr

    von: S1R_B3N

    Das klingt richtig gut!!
    Bisher war die professionelle Bildbearbeitung und vor allem Konvertierung von Bildern und Videos schier unmöglich.
    Mit diesem Leistungsfähigen Prozessor, ist da bestimmt mehr rauszuholen.
    Z.B. Das man Videos nach der Aufnahme mit dem Handy gleich mit neuen Effekten ausstatten, konvertieren und auf YouTube laden kann.

    In dem Video wurde ein einfacher Film gezeigt der ruckelfrei lief.
    Ich habe einige “Spezialformate” die in HD Qualität laufen, dann glaub ich nicht das es immer noch mit “Nur 2 Prozessoren” läuft^^
    Ein TabletPC mit 2 Kernen ist da bereits in die Knie gegangen.

    Wir werden sehen.

  • 10.04.12 -20:54 Uhr

    von: BubaBB

    Das klingt ja super!
    Bin wirklich gespannt, ob der Akku tatsächlich so lange hält.

  • 10.04.12 -20:57 Uhr

    von: Black-Amazing

    Das mit der längeren Akku Laufzeit finde ich besonders gut, ich fand das bei den vorigen Modellen immer nicht so besonders weil die meist so zwischen 4-6std Laufzeit bei vollem betrieb hatten.

  • 10.04.12 -21:00 Uhr

    von: testheidi6

    Ein ziemlich durchdachtes System. Hoffentlich bringt Prozessor wirklich mit den 5 Kernen die versprochene Schnelligkeit und spart dabei auch wirklich noch Akkukapazität.

  • 10.04.12 -21:14 Uhr

    von: maddin1982

    naja ein von htc produziertes video wird sicherlich keine schwachstellen zeigen! wo gibts den mal nen labgzeitvideo/test bei voller auslastung wie warm werden die 4 kerne bei voller last? hab was von 41 grad gehört wenn man etwas länger spielt!das wäre schon mehr als warm!

    wie lang ist die reale akkulaufzeit? 1 std. spielen, 10 sms 5 anrufe a ca 10 min 1 mal wecken 5 erinnerungen 35 whatsup nachrichten und 30 min surfen im netz da sollte der akku 2-3 tagehalten finde ich

  • 10.04.12 -21:17 Uhr

    von: marlilli

    Klingt ja alles schön und gut, jedoch ob der Akku auch in der Praxis nicht ausgeluscht wird muss sich ja noch im Test zeigen. ;)

    wenn ich da an meine Vielzahl von Apps denke :o )

    LG

  • 10.04.12 -21:23 Uhr

    von: DOGI

    Das ist ein interessanter Fakt mit der Temperatur des Quad Core und des Akkus, denn wer will denn schon gerne mit einer Heizplatte Herumlaufen. Wie die Vergangenheit gezeigt hat gab es mit Überhitzung schon bei diversen anderen Herstellern Probleme. Wäre mal interessant ob für den Prozessor ein spezielles Kühlungs-System vorgesehen ist.

    @maddin1982: 2-3 bei hoher Beanspruchung des HTCs halte ich für sehr unwahrscheinlich, ich denke man kann zufrieden sein wenn man 24h ohne Laden auskommt ;)

  • 10.04.12 -21:24 Uhr

    von: candypu

    In erster Gedanke: macht Sinn, wenn es denn wirklich wie versprochen funktioniert. Ich schätze Akku Probleme kennen viele. Definitiv ein Punkt der es sich zu testen lohnt :D

  • 10.04.12 -21:28 Uhr

    von: Tical

    Mal schauen ob sich im härtetest wenn ich testen darf, das versprechen gehalten wird vom TEGRA 3

  • 10.04.12 -21:30 Uhr

    von: Letwin

    Quad Core und noch den Companion Prozessor wow jetzt würde mich mal interessieren wie lang den der Akku hält? Bei normaler Benutzung muss ich mein Handy spätestens nach 2 Tagen aufladen.

  • 10.04.12 -21:32 Uhr

    von: Julian1

    bis jetzt schonmal ein guter Einstieg

  • 10.04.12 -21:35 Uhr

    von: SvenjaBecker

    Na das scheint ja besser zu funktionieren, als ich gedacht hätte ! Trotzdem bin ich noch auf die Akkulaufzeit gespannt – im Praxistest…

  • 10.04.12 -21:36 Uhr

    von: msrexx

    Den Prozessor würde ich für HD Spiele, aber auch für HD Filme austesten. Hier dann auch die Akkulaufzeit und Performance testen. Weiter auch die Temperatur Entwicklung beim Betrieb von mehren Hardware Komponenten z. B. für Navigation wo ich GPS, mobiles Netzwerk und auch Bluetooth benötige.

  • 10.04.12 -21:37 Uhr

    von: LisaTru

    Sehr gut!! Akkusparend! Sehr gut!!:)

  • 10.04.12 -21:37 Uhr

    von: NickSo

    also ich bin viel unterwegs und ich würde denn Super 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor (das handy) viel als Navi und für Fotos nutzen.
    Da stellt sich die Frage ist da im lieferumfang vieleicht eine Bild/Video bearbeitung mit dabei.

  • 10.04.12 -21:38 Uhr

    von: franzimat

    Je mehr Technik in einem Gerät vereint wird, desto mehr Probleme können auch auftreten. Ich bin echt gespannt wie sich dieses Gerät bewähren wird…

  • 10.04.12 -21:39 Uhr

    von: Valeforia

    Das mit de 5 Kernen klingt wahnsinnig gut!

    Ich hab so viele Apps, die alleine locker dafür sorgen können, dass der Akku in weniger als einem Tag leer ist. Ich bezweifle zwar, dass der Quad Core hier sehr viel mehr aushalten wird, aber der Vergleich wäre sicherlich spannend!

  • 10.04.12 -21:48 Uhr

    von: Kodachi

    So langsam hab ich die Befürchtung das ich dieses Handy haben will – egal ob ich es testen darf oder nicht.
    Liegt vermutlich daran das mein handy gestern beim kleinen Spiele daddeln einiges an Ruckeln drin hatte.

    Akkulaufzeit wird wirklich interessant. Vor allem auf lange sicht gesehen.

  • 10.04.12 -21:52 Uhr

    von: voltshock

    Was ich jetzt noch nicht ganz versteht: ist es wirklich ein Quad-Core, wenn ein fünfter Kern die Standardberechnungen durchführt?

    Verglichen mit z.B. dem NVIDIA ION Chipsatz klingt es eher so für mich als ob man einen Standard-Core hat und alle grafiklastigen Anwendungen auf die GPU (hier der Quad Core?) ausgelagert werden…

    Oder ist es einfach ein Quint-Core mit der Funktion die Threads nach ihrem Leistungshunger zuzuordnen und der fünfte Kern ist “nur” nicht so stark getaktet?

  • 10.04.12 -22:04 Uhr

    von: Senilm

    ich bin mal gespannt auf die “Wärmeentwicklung”, wenn die Prozessoren dann dochmal auf “last” laufen…

  • 10.04.12 -22:10 Uhr

    von: VisualTwo

    Der Tegra 3 von nVidia – na da bin ich mal gespannt! Wie ich schon angemerkt habe ist die Akkuleistung ein sehr wichtiges Thema in der Mobiltelefonie. Hier soll den 1800 mAh Polymerenergie prozessorseitig ein Companion-Kern beispringen und nicht-rechenintensive Aufgaben im Akkusparmodus abarbeiten. In der Vergangenheit hat der Tegra 3 keine gute Figur gemacht und der Presse konnte man kürzlich entnehmen, dass nVidia fieberhaft mit Handyherstellern wie HTC zusammenarbeitet, um auf Firmwarebasis alles aus dem Prozessor zu holen, was dem Kunden in den Produktankündigungen versprochen wurde. Harren wir der Dinge, die da kommen. Besonders Gamer erwarten mit Spannung, was noch kommen mag, weil der Tegra 3 hier noch sehr patzt.

    Als Geocacher habe ich immer mehrere Anwendungen im Hintergrund laufen. Seien es die Geocaching-App c:geo zum Aufrunfen von Cachebeschreibungen, die Dekodier-App GCC, mit der Rätsel mobil gelöst werden können, der Messenger Nimbuzz für Rückfragen bei Freunden und die Facebook-App, um von meinen Entdeckungen zu berichten. Zwischendurch ein Foto, das atemberaubende Momente festhält oder Videos für mein noch in den Kinderschuhen steckendes Videoprojekt – ich freue mich, zu sehen, ob der Prozessor hier genug Luft bietet, damit das One X den ganzen Tag als mobiler Begleiter durchhält und nicht schon am Mittag an den mobilen Akku muss, um nachzutanken. Natürlich bin ich auch gespannt, ob einige “Leistungs-Gaps”, die ich beim parallelen Betrieb von Apps bemerke, nun endlich verschwinden.

  • 10.04.12 -22:17 Uhr

    von: funkyemer

    Interessanter Prozessor, allerdings beim Nena GPU benchmark http://nena.se/nenamark/view?version=1 nicht an vorderster Front. Da sind manche OMAP Plattformen hoeher im Ranking. Real life kann natuerlich anders aussehen…

  • 10.04.12 -22:21 Uhr

    von: mausichen

    hahaha das ist ja schon 9374 mal leistungsfähiger als mein computer :D

  • 10.04.12 -22:26 Uhr

    von: Andy91

    Die durchdachte Technologie des Loadbalancing ist wirklich sinnvoll. Vor allem, dass der Quadcore-Prozessor sich im Standby komplett abschaltet ist wirklich interessant. Ich hoffe ich darf bei den Testern dabei sein damit ich testen kann ob diese Leistung im zusammenspiel mit dem Akkusparen wirklich tut. Und dann ist das wirklich durchdacht, dass sobald sich der Quadcore einschaltet der singlecore abschaltet – so muss stromsparen immer funktionieren!

  • 10.04.12 -22:28 Uhr

    von: yassin1989

    Ich bin mal gespannt wenn ich das Gerät testen darf, ob ich es schaffe, es bis an die Grenze zu treiben! :-) Und wie sich das alles auf den Akku auswirkt..

    P.S.: Echt cooles und interessantes Video!

  • 10.04.12 -22:28 Uhr

    von: Katjaja123

    Oh gott, oh gott…so viele Fremdwörter hier in den früheren Beiträgen. Ein Neuling in Sachen Prozessor und Smartphone / Android…kommt da ganz schön ins Schwitzen. Ich hoffe das dies hier auch endlich mal ein Test wird, wo sowohl Experten als auch Einsteiger im realen Leben testen können. Experten legen ihren Fokus einfach auf eine andere Sache, als Einsteiger. Mir gehts bei diesem Test um die Benutzerfreundlichkeit, Verständlichkeit der Menüführung ohne ein IT-Fachmann zu sein und den Ergebnissen bei der Arbeit mit dem HTC One X. Ich würde den Quad-Core-Prozessor gerne mit Video, Foto, Musik und online Games austesten. Um zu sehen ob er wirklich Stromsparender ist. Hab nen Bekannten dessen IPhone ständig am Strom hängen muß, weil der Akku kaum Leistung hat wenn er ständig online geht. So ein handy möchte wohl wirklich niemand…mal schauen ob das HTC One X mit dem Quad Core sein Versprechen halten kann, eine deutlich längere Akkulaufleistung zu haben. Was mich noch interssiert…Wie lange dauert es eigendlich bis der Akku geladen ist???

  • 10.04.12 -22:29 Uhr

    von: Rudi1979

    Na da bin ich ja auch mal gespannt. In einigen Tests lag das S ja vor dem X. Aber die Grundidee ist natürlich genial. Ob man mit dem Gerät auch noch telefonieren kann? :-) (kleiner Spass)

  • 10.04.12 -22:31 Uhr

    von: schlexi

    Das ist ne klasse Sache mit den Quad-Core, doch leider musst ich aus persönlicher Erfahrung feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Oft hat man zwar 4 Kerne, doch sind diese schnell ausgelastet. Dabei denk ich weniger bei neuen Modellen dran, sondern bei alten Modellen, wo sich einfach zu viel “Schrott” auf den Kernen setzt (Miniprozesse) und somit den Prozessor schon von Anfang an verlangsamen. Da es eine der neusten Technologien ist, bin ich sehr gespannt, ob es den Entwicklern auf Anhieb gelungen ist, dieses Problem größtenteils zu umgehen. nVidia ist bekannt für Spitzenqualität und Spitzentechnik, doch bin ich noch nicht von der Handytechnik überzeugt.

    Mit dem benchmark hat funkyemer komplett recht und es muss erst getestet werden, inwiefern sich dies bei der praktischen Anwendung bemerkbar macht.

    Das HTC lässt auf Viel hoffen und kann mit der Technik neue Türen aufstoßen…

  • 10.04.12 -22:36 Uhr

    von: Janeymaus

    Das Video macht mich jetzt noch neugieriger. Ich hoffe, dass ich es testen und somit meine eigenen Erfahrungen damit sammeln darf :) !

    Liebe Grüße,
    Janeymaus.

  • 10.04.12 -22:37 Uhr

    von: jazko

    Das das System flüssiger laufen wird, dank der CPU ist mir bewusst. Ich sehe allerdings gerade im Multitasking ein Problem: So lang man dem Smartphone nicht explizit sagen kann, welche Apps im Hintergrund laufen dürfen und welche (nach bspw. vorherbestimmten Kriterien) geschlossen werden sollen, werden sie im Hintergrund weiterlaufen – ist dies also nicht bei der Konzeption der Software bedacht, besteht die Gefahr, dass ohne intelligenten Task-Manager im Hintergrund anspruchsvolle Apps laufen (Spiele? oder Up- und Download-intensive Apps), der 5. Kern denkt, alle 4 Kerne müssen beansprucht werden und das Smartphone schon nach kurzer Zeit seinen (elektrischen) Geist aufgibt.

    @Nina von HTC: Wie siehts denn hiermit aus? Ist so eine Art intelligenter Taskmanager integriert, oder muss dieser wieder separat geladen werden (in der Hoffnung, dass er intelligenter ist, als nur nach Schema Zufall alle im Hintergrund laufenden Anwendungen zu schließen – hierbei fiele mir ein, dass man je nach Ort und Zeit einstellen können sollte, welche Apps im Hintergrund laufen dürfen. Bin ich bspw. in Berlin, möchte, dass ich Touch&Travel grundsätzlich aktiv ist und der Musikplayer nicht im Hintergrund geschlossen wird, sodass ich wieder mit meiner Playlist von vorn beginnen muss etc. etc.)

  • 10.04.12 -22:45 Uhr

    von: Elektrofutzi

    Also ich finde das mit den 5 Kernen eine Super Idee doch was ist wenn der erste kern die 4 anderen Ansteuert und es dabei zu wacklern im System kommt und das ganze dadurch trotz 4 Kernen ein schlechten Eindruck vermittelt…
    Viele Informationen könnt ihr auch auf meinem Blog lesen.
    Hier gibts BALD viele Infos über das HTC one X und seine Brüder dem s und dem V :D
    http://handytester.blog.de/

  • 10.04.12 -22:55 Uhr

    von: Rockstarrr

    Ok, dass ein schwächerer Prozessor den “Normalbetrieb” übernimmt klingt erstmal gut. Trotzdem bin ich gespannt. Mit 1800 mAh ist der Akku nur knapp größer als der des Samsung Galaxy Nexus (1750 mAh). Es wird sich also wirklich zeigen müssen welches Gerät wirtschaftlicher werkelt.

  • 10.04.12 -22:55 Uhr

    von: tobiasrueckl

    Das wäre ja sehr Positiv wenn der Akku wirklichweniger leistung verliert durch schneller Datenverarbeitung.
    Denn das ist eines der größten Mankos aller Smartfons

  • 10.04.12 -22:58 Uhr

    von: Johnny1000

    Das klingt ganz schön gewaltig 5 Kerne, aber ob der Akku so lang hält bezweifle ich.

  • 10.04.12 -23:00 Uhr

    von: Nagiro

    Ich würde spiele mit stärkerer grafikleistung testen oder onlinegames testen.

  • 10.04.12 -23:12 Uhr

    von: Rakai

    Ich hoffe das der Energieverbrauch durch den companion Kern spürbar reduziert wird . Mit 1800mAh ist der Akuu nicht viel größer als bei anderen Smarphones, der Verbrauch steigt aber durch die 4 Kerne. Wenn das Konzept nicht funktioniert bedeutet das leider eine geringe Akkulaufzeit

  • 10.04.12 -23:17 Uhr

    von: Sue37

    Lange Akkulaufzeit und ein schneller Prozessor – das ist das, was mir am wichtigsten ist. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, wenn plötzlich der Akku leer ist oder wenn man gefühlte Stunden warten muss, bis sich eine Seite richtig aufbaut oder es “harkelt”…bin gespannt, was das HTC da wirklich leistet. Zudem interessier mich, wie schnell das Gerät reagiert, wenn ich z.B. Musik höre und mal eben nur ein paar Mails checken will. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, sollte dies durch den 4-PLUS-1™ Quad-Core-Prozessor schnell gehen….oder?

  • 10.04.12 -23:20 Uhr

    von: B34ST

    Auch wenn sich der Companion Core gut anhört, sollte man nicht zu viel von dem erwarten, da dieser nur über sehr wenig Leistung verfügt, wird er effektiv nur im Standby benutzt (Display aus), für die Benutzung dieses C-Cores müsste auch das Betriebssystem(Android) stark angepasst sein und da bin ich skeptisch.

    Im Betriebszustand (Display an / Telefonie oder Internet) werden sowieso meistens mindestens zwei der normalen Cores benutzt. Was wiederum nicht wirklich weniger verbraucht als ein Dualcore.

    Und die Aussage, dass ein Quadcore weniger verbraucht als ein Dualcore ist eigentlich falsch. Er verbraucht nur weniger, wenn er nicht wirklich stark ausgelastet ist, wenn etwas mehr Power gebraucht wird, verbraucht der Quad mehr Akku als Dualcore.

    So viel Leistungsschub von Tegra3 zu neue Dualcores ist es auch nicht, deswegen würde ich lieber das One S nehmen, aber das hat leider kein NFC :(

  • 10.04.12 -23:25 Uhr

    von: Nvidiagamer

    Bin echt mal gespannt wie es mit der Hitze aussieht, irgendwann bekommen die Smartphones noch Lüfter ^^.

  • 10.04.12 -23:47 Uhr

    von: madame9

    WOW, also das sind ja nur PRO´s ! hmm
    hab selber ein ´ei´fön der mehr heisse luft ist als was es verspricht.
    HTC- scheitn ja den absoluten leistungssubwoofer zu haben ;) da kann mein laptop einpacken…
    also wenn das mit der akkuleistung stimmt wäre schon mal die halbe miete!!
    nie wieder ladekabel mitschleppen bzw. 3 besitzen (arbeit/home/unterwegs)
    scheint vielversprechend… bin gespannt!

  • 10.04.12 -23:55 Uhr

    von: vngirl

    super. also trotz viel Leistung aber nicht jeden Tag irgendwie einpaar mal aufladen müssen! TOP !

  • 10.04.12 -23:56 Uhr

    von: Alex.h1509

    Am besten alles auf einmal. Musik hören,spielen,Videos anschauen und soziale Netzwerke.und es klingt ganz so als würde das länger gehen als bei anderen smartphones.da kann man den Akku am besten 2 mal am Tag laden!

  • 10.04.12 -23:59 Uhr

    von: burningeagle

    Danke @ madame9 :D

    Oh endlich mal jemand der im Bezug seines “´ei´fön” :D ehrlich ist. Ich denke viele User reden sich nach dem Kauf ihr Gerät schön. Besonders an Apple Usern ist mir das aufgefallen, die tragen normalerweise eine grüne Brille mit zwei Äpfeln drauf, sind ganz vernarrt in ihr Produkt und vergessen die Realität.

    Vielleicht bekommen wir dank des Projektes mal nen echten Testbericht hin, der sich den ganzen einzelnen Facetten des Gerätes widmet und diesem gerecht wird.

    Bin weiterhin mit vollem Interesse dabei. Bye =)

  • 11.04.12 -00:01 Uhr

    von: h2ofloh

    Also ich würde den Prozessor auf jeden Fall fürs Spielen holen.

  • 11.04.12 -00:12 Uhr

    von: zerros

    Zum spielen und im hintergrund einen film laden (stream )
    Bin sehr gespannt

  • 11.04.12 -00:36 Uhr

    von: ScratchDee03

    Da möchte man doch auf jeden Fall zu den 100 Testern gehören und ist enttäuscht wenn man es nicht in die engere Wahl schafft. ;)

  • 11.04.12 -00:46 Uhr

    von: Trash666

    Angepasste Akkulaufzeit ist ja nen tolles Feature und macht dahingehend Sinn, das man mal ohne Angst vor leerem Akku mal was ausprobieren kann (Apps, Spiele) oder einfach mal mp3 hören kann, ohne ständig Richtung Steckdose zu schielen.

  • 11.04.12 -01:57 Uhr

    von: Daomaster

    Onlinereporter

    Wenn das in der Praxis alles so funktioniert wie gedacht dann ist das echt ein Klasse Prozessor der hier verbaut wurde…
    Naja wir werden sehen ;)

  • 11.04.12 -02:13 Uhr

    von: berid

    Zitat: “ich kann mir nicht so richtig vorstellen das ein quad core weniger strom als ein dual core verbraucht :/ ”

    Schließe mich an, auch ich bin neugierig auf die Batterieleistung

  • 11.04.12 -03:23 Uhr

    von: TheDeviL1988

    Ich bin sehr gespannt wie die Akkulaufzeit durch den neuen Companion Core geschont wird, da ich sehr viel unterwegs bin und einen starken Akku benötige.
    Ich besitze zur Zeit das Samsung Galaxy S2 und bin mit dem Akkuverhalten des Smartphones ganz und gar nicht zufrieden. Also an der Stelle schon mal Daumen hoch für diese revolutionäre Erfindung seitens HTC.

  • 11.04.12 -06:32 Uhr

    von: Leiki

    Hört sich super an

  • 11.04.12 -06:33 Uhr

    von: LuckyFlat

    Für Spiele ist das doch klasse.

  • 11.04.12 -06:42 Uhr

    von: menfisher

    Sieht schonmal gut aus. Ich frage mich nur, wie sich das auf den Akku auswirkt. Welche Zeiten da erreicht werden (und damit mein ich keine Laborwerte).

  • 11.04.12 -07:16 Uhr

    von: 1950imbissmann01

    wenn er hält, was er verspricht. dann alle achtung.

  • 11.04.12 -07:38 Uhr

    von: pinguin1987

    Für mich ist garnicht das Ziel den Prozessor mit einer App auszureizen. Interessanter ist für mich das paralelle Arbeiten mit den Apps. Ich denke hier muss aber auch etwas an den Apps passieren, damit die CPU richtig genutzt werden kann. Es ist doch wie beim normalen PC. $ Kerne schön, aber nur wenige Programme nutzen diese auch wirklich Sinnvoll. Ich bin schon froh wenn die nicht High-End Apps wie grafisch anspruchsvolle Spiele Problemlos ohne ruckeln funktionieren.

  • 11.04.12 -07:53 Uhr

    von: Jonasprodukttester72

    Das klingt erstmal wirklich super. Und so wie ich noch weiter gelesen habe handelt es sich hier eigentlich um einen 5 Kerne Prozessor. Ein fünfter wäre noch mit draufgesetzt worden. Nur scheint es noch einige probleme zu geben mit der Software. Aber welches Handy hat nicht seine Anfangsproblemchen. Ich bin auf alle Fälle mit sehr großem Interesse dabei.

  • 11.04.12 -07:56 Uhr

    von: fischman007

    Theoretisch hört sich das sehr gut an.
    Ich bin schon neugierig wie das in der Praxis funktioniert.

  • 11.04.12 -07:57 Uhr

    von: Minamama1

    Bin total beeindruckt vom Companian Core. Das der alle anderen vier Kerne nach Bedarf steuert. Hammer. Auch die grafische Leistung, also die Auflösung sind echt der Wahnsinn.
    Was die Akkulaufzeit angeht, leuchtet das ganze System ein. Wenn der Companian nur nach Bedarf mehr Kraft zuschaltet, wird sich das sicher beim Akku bemerkbar machen.
    Ich denke, da hat sich HTC wirklich was einfallen lassen.

  • 11.04.12 -08:02 Uhr

    von: RubiKobold

    Onlinereporter

    Das Gerät ist spitzenklasse! Ich kann nur hoffen, dass bei der Entwicklung auch bedacht wurde, dass es ein -Taschengerät- ist und somit auch ab und an mal etwas auszuhalten hat. Hoffentlich ist es nicht gleich hinüber, wenn es mal aus der Hand rutscht. :-(

  • 11.04.12 -08:04 Uhr

    von: cruiser_888

    Ja da stimme ich zu. Der Companian Core ist wenn er hält was er verspricht sicher was geniales, Deshalb denke ich dass der Akkuverbrauch schon geringer ist wie bei anderen Smartphones.
    auf die Schnelligkeit allgemein bin ich gespannt.

  • 11.04.12 -08:10 Uhr

    von: SpeedyRS2

    Das Prinzip klingt sehr gut. Kann man nicht anders sagen.
    Bei einem 4-Kern Prozessor dachte ich auch direkt an die benötigte Akkuleistung. Aber es klingt schon sehr sinnvoll, die 4 Kerne nur bei Bedarf hinzuzuschalten und ansonsten nur den stromsparenden Companian Kern zu verwenden.
    Ob das in der Praxis auch so funktioniert, würde sich ja bei einem Test des Gerätes bestätigen lassen ;-)

  • 11.04.12 -08:25 Uhr

    von: Einstein

    Also generell, denke ich, dass Quad-Core eher marketingmäßig besser rüberkommt, als das man das wirklich oft am Handy gebrachen kann.

    Aber ich muss zugeben, dass ich trotzdem kein Dual-core-Handy holen würde, weil man dann auch schon mehr Leistung haben will.

    Ich sehe es ja am iPhone (das ich momentan habe). Die Mehrgeschwindigkeit gegenüber das jeweilige Vorgängermodell ist ja auch schon beim surfen etc. deutlich höher. (wobei wir hier nicht von Mehrkernprozessoren reden).

    Naja. Jedenfalls finde ich es gut, dass endlich auch auf die Leistung geachtet wird. Weil gebraucht wird sie schon für Navi-Apps oder eine eventuelle Videobearbeitung.

  • 11.04.12 -08:30 Uhr

    von: axanon

    guten morgen stami, tolle erklährung von nvidia. man kennt die firma ja schon länger in sachen innovativität bei cpu-leistungen. ich arbeite ja selbst mit einer nvidia quadro grafikkarte, welche mit bei meiner arbeit als innenarchitekt grandios unterstützt.

    einer meiner bereichen ist vorallem das visualisieren und rendern von projekten in photorealistischer auflösung und ausgabe. es würde mich extrem interessieren, wie das one x mit der autodesk app klarkommt, wenn ich pläne online abrufen möchte und eventuell editieren und versenden will.

    ich werde das one x auch in sachen multitasking voll auslasten, denn dies ist ebenfalls ein wichtiger punkt. wenn mir 1-2 apps gerade behilflich sind bei meiner arbeit und dann noch eine whatsapp-message und ein telefonat eintrifft, darf meine arbeit im hitergrund nicht ruckeln oder gar verloren gehen. es nimmt mich ausserordentlich wunder, ob sich das gerät meiner arbeitsweise anpassen kann…

    gruss aus der Schweiz und einen schönen Tag allen!

  • 11.04.12 -08:46 Uhr

    von: maddin1982

    Wann gibt es den mal antworten auf die Fragen? Ich hab allein glaub ich schon 3-5 gestellt aber weder hier noch unter dem Reiter Antworten zum Produkt kann ich was finden….

  • 11.04.12 -08:46 Uhr

    von: StefanieGutte

    Ich muss mal sagen, hier sind echt viele Kenner und es ist schon total toll das alles zu lesen und man versteht den Sinn der dahinter steckt.

  • 11.04.12 -08:49 Uhr

    von: SylvioDomagala

    Ich lass mich einfach überraschen und überzeuge mich selbst von der Akkulaufzeit und von der Schnelligkeit der Prozessoren, APPLE hatte auch immer viel versprochen und ich bin enttäuscht worden…

  • 11.04.12 -08:52 Uhr

    von: Jacky_

    Onlinereporter

    Nicht schlecht! Das neue Spiel das gestartet wurde, hat ja mal ne hammer Grafik!

  • 11.04.12 -09:02 Uhr

    von: Krischten

    klasse und echt super cool wie es im video da gestellt wird… wirklich fantastisch

  • 11.04.12 -09:05 Uhr

    von: Aikon

    Die Nividia-Präsentation war echt informativ. Da ich bei meinem Asus Netbook mit schwachbrüstigem Prozessor auch immer wieder im CPU-Monitor nachschauen muss, ob der Rechner nun was tut oder Windows XP sich wieder aufgehangen hat, kam mir die Darstellung der Prozessortätigkeit sehr vertraut vor.

    Schön finde ich auch den Namen “companion core”. Durch die Namensnähe zum “companion cube” aus dem Spiel Portal ist er mir gleich sympathisch. Dazu ist seine Funktion auch noch sehr sinnvoll und erinnert an Hybrid-Fahrzeuge. In der Stadt wird auf emissionsarmen Elektroantrieb gesetzt und wenn dann auf der Autobahn richtige Power benötigt wird, kommt ein kraftvoller Verbrennungsmotor dazu.

    Pfiffig. Beim schon erwähnten Netbook muss ich noch von Hand umstellen, ob ich nun das Gerät im Stromspar- oder Performance-Modus laufen lassen will. Das nimmt einem nun der Chipsatz ab und so bin ich sogar unabhängig von den Programmierkünsten einzelner App-Entwickler.

    Nun bin ich gespannt, wie HTC die Benutzererfahrung via Sense und Android ICS gestaltet hat.

  • 11.04.12 -09:09 Uhr

    von: Tobias706

    Ob das mit dem Strom sparen wirklich so funktioniert wird mal wohl erst im Test sagen können, ich meine ein Smartphone ist halt kein Laptop dort merkt man einen Quadcore an allen Ecken,… der Lüfter springt nicht so oft an, die Rechenleistung wird logisch aufgeteilt (wenn nötig) usw.! Leider kann ich das beim Smartphone noch nicht so richtig erkennen, denn ich denke das ganze funktioniert wirklich nur wenn keine App’s laufen, sprich auch nicht im Hintergrund. Wenn welche versteckt laufen und man diese nicht ausschaltet, das Smartphone ständig nach Wlan sucht, der Standort ständig abgefragt wird etc. sieht das ganze schon wieder anders aus!

  • 11.04.12 -09:18 Uhr

    von: _dF_

    Kommen wir zur Grafik:
    Also im Video geht es ja um den nVidia Tegra 3, der Chip ist top. Er hat sich inzwischen in der Android-Welt als DER Grafikchip etabliert und grade die paar wenigen extrem aufwendigen Spiele rühmen sich damit, nur auf einem Tegra zu laufen. Da stemmt zwar Samsung mit seinem Exynos gegen, aber nVidia ist nun mal spezialisiert und reißt momentan den Markt ansich.

    Zum Quad-Core habe ich gestern geschrieben, dass man erst abwarten muss, inwiefern Android die CPU nutzen kann. Ich würde das natürlich gerne ausreizen (Multitasking, aufwendige Apps / Spiele), um wirklich zu sehen, wie das One X performt, wenn der Quad-Core wirklich benötigt wird. Ich gehe eher davon, dass es bei den meisten User sehr selten zur vollen Auslastung der CPU kommt. Trotzdem ist es besser, den Quad-Core drin zu haben, denn so hat man ein Leistungspolster für den Fall der Fälle! :)

  • 11.04.12 -09:20 Uhr

    von: _dF_

    Hm… beim zweiten drüberlesen liest sich das bisschen durcheinander. Der Tegra 3 ist natürlich eine ARM-CPU, aber ich wollte nur hervorheben, dass seine Grafikkomponente sehr etabliert und leistungsstark ist.

    Über den Tegra 4 wird übrigens auch schon spekuliert, aber das dauert noch etwas. :)

  • 11.04.12 -09:22 Uhr

    von: Equites

    Was ein interessantes Thema wird, ist die Akkulaufzeit! Und da wird es viel auf die zusammenarbeit zwischen Quadcore und dem Tegra ankommen!

    PS: Salve _dF_ könnte wohl wieder ein gemeinsames Projekt werden ;)

  • 11.04.12 -09:34 Uhr

    von: michelezzi

    Ich bin auch sehr gespannt wie das wird. Akkuleistung ist bei mir ganz spannend. Nutze bisher ein Samsung Galaxy und stelle gerade fest das ich nicht gerade zufrieden mit dem Akku bin.

  • 11.04.12 -09:39 Uhr

    von: MJensen1

    Eindeutig aufwändige Spiele…

    und Benchmarks, obwohl diese wahrscheinlich noch nicht auf 4-Kerner ausgelegt sind… wir werden sehen.

    Aber für normale Aufgaben wird der Tegra 3 auf jeden Fall reichen.

  • 11.04.12 -09:42 Uhr

    von: luhi1

    Ich finde auch,dass das Thema Akkuleistung und Stromverbrauch ein sehr wichtiges ist und somit hat man ja mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen

  • 11.04.12 -09:45 Uhr

    von: bany

    Ich schließe mich SpeedyRS2 an.
    Als Praxistest könnte man z.B.: zwischen Navi und Internet (mit Flash oder Video) hin und her zu schalten

  • 11.04.12 -09:45 Uhr

    von: Vampirhonig

    alos interessant ist es aufjedenfall
    ob es sich dann auch im alltag so bewerkstelligt wie HTC das will, das werden wir rausfinden
    stromverbrauch ist dabei ein wichtiger teil
    na mal schauen wie das weitergeht
    bin gespannt

  • 11.04.12 -09:49 Uhr

    von: fihu

    So so, falls ich testen darf, wird das dann also ein Aufstieg von 1 auf 4.1-Kerne. Ich bin mit meiner Telefongeschwindigkeit bislang zufrieden, mich würde aber interessieren, ob mit den zusätzlichen Kernen tatsächlich alles schneller wird. Ich weiß aber auch, dass die Kombination aus mehr RAM und neuerem Android-OS genauso auf die Tube drücken wird.

    Da das OneX aber diesen tollen großen Bildschirm hat, werde ich mir endlich auch mal längere Filme und größere Spiele angucken. Für den normalen Arbeitsrest erhoffe ich mir eigentlich nur flüssigere Übergänge und weniger Denkpausen.

    Ansonsten gefällt mir das 4+1-Konzept… wenn dadurch trotz Mehrleistung auch Strom gespart wird, warum kommt der Tegra3 dann nicht in allen Handys?

  • 11.04.12 -09:54 Uhr

    von: stickch

    Ich kann/könnte noch nicht sagen wofür ich den Quad benutzen würde, aber das mit dem 5. Kern ist definitiv ne feine Sache.

    Ich fands nur Schade das im Video jegliche Sachen so schnell beendet wurden, hätte gern mehr von der Auslastung gesehen.

    Is halt die Frage ob sich die 4/5-Kerne dann effektiv lohnen/bewähren. oder ob nicht vllt 2/3 höher getaktete sinniger sind.

    Aber naja, bin gern bereit das ganze zu testen ;)

  • 11.04.12 -10:04 Uhr

    von: SkillOOr

    Das Video zeigt einem gut wie das Handy arbeitet, aber einen wirklichen Nutzen konnte ich noch nicht erkennen. Klar gut in Spielen hat man den ein oder anderen Vorteil, aber wer kauft sich so ein “teures” Handy nur weg den Spielen?

    Ich finde die Technik sehr interessant ob ich persönlich nen Nutzen davon hätte wird sich im laufe des Projekts ja zeigen.

    Habe zur zeit das HTC Evo 3D, da bin ich bisher noch nie spürbar an eine Grenze gekommen, selbst das Nokia Lumia 800 ist schwächer technisch gesehen, aber alles läuft absolut Ruckelfrei, obwohl es Windows installiert hat ;)

  • 11.04.12 -10:05 Uhr

    von: NancyNoack

    Mich interessiert brennend ob die Geschwindigkeitsverbesserung wirklich auffällt oder nicht. Versprochen wird im allgemeinen ja viel, so dass es wirklich wie ein super tolles Smartphone wirkt. Na ja… der Praxistest wird zeigen ob das Produkt zu recht in den Himmel gehoben wird.

  • 11.04.12 -10:07 Uhr

    von: x2k_

    Also das es eine Tegra3 Plattform ist sollte nicht so nebenbei im Text stehen, dammit kann auch geworben werden. So könnte man den einen oder anderen Gamer interessieren. Ich hoffe nur das die Software auch ordendlich gepflegt wird und auch schön schlank bleibt, ein aufgeblasenes OS das ineffitient arbeitet würde das gesamte Telefon ruinieren.

  • 11.04.12 -10:10 Uhr

    von: SkillOOr

    @ steffi19
    falls du das hier liest melde dich mal bei mir per Mail :
    admin@testsvonmir.de

    Vielen Dank :)

  • 11.04.12 -10:17 Uhr

    von: geomoda

    Also ich werde den Prozessor auf jeden Fall erst mal im Alltag mit den Dingen testen, die ich ohnehin mache. Bei meinem HTC Desire HD frisst normalerweise das Display den meisten Strom und GPS kommt danach. Aber so ein schönes HD-3D Spiel wird dann auch mal gezockt!

  • 11.04.12 -10:25 Uhr

    von: x2k_

    Da fällt mir grade noch was ein … bei “leistung” ist nicht nur der Prozessor wichtig auch der Speicher sollte nichtnur von der Größe sondern auch von der Geschwindigkeit mithalten können. wenn die CPU immer warten muss bis daten vom speicher kommen bremst das auch das ganze system. Leider findet mn nirgends genauere Informationen darüber. 1GB ram sagt im grunde garnichts aus.

  • 11.04.12 -10:25 Uhr

    von: PhizZy

    An sich klingt das ja erstmal sehr gut, doch ich bin gespannt was wirklich dran ist an den versprechungen. Da ich mein Handy ständig nutze muss ich es auch jeden Tag ans LAdekabel hängen, wäre ja schön wenn der Akku beim HTC wirklich länger hält. Außerdem bin ich gespannt wie es mit Spielen auf dem Handy läuft und ob es zu wacklern kommt, oder auch beim Videos schauen. V.a. da ich oft auch bewusst mehrere Programme gleichzeitig laufen habe z.B. Internet, Musik,… bin ich sehr gespannt wie sich der quad processor bei sowas macht. Ich glaube was ein großer Vorteil sein wird ist, dass es Programme nicht mehr einfach abbricht wenn der Prozessor überfordert ist, weil das hier nicht so schnell passiert. bei älteren Smartphones kam das öfters mal vor, dass schon bei anscheinend einfachen Anwendungen das Handy überbeansprucht wurde und das Programm abgebrochen, oder das Smartphone abgestürzt ist.

  • 11.04.12 -10:30 Uhr

    von: chris76hl

    Das durch den Super 4-PLUS-1 Quad-Core-Prozessor Strom gespart werden soll, hört sich schon mal nicht schlecht an. Wie sich das Gerät in der Praxis letztendlich schlägt, bleibt abzuwarten. Bisher wurde immer viel von den anderen Herstellern versprochen.
    Ich würde das HTC mit vielen Aufgaben gleichzeitig testen wie z.b. Apps im Hintergrund laufen lassen, Videos online schauen und nebenbei immer mal wieder andere Programme aufrufen.
    Wenn es auch gute Spiele für das Gerät gibt, wird dies natürlich auch ordentlich getestet.

  • 11.04.12 -10:30 Uhr

    von: Engelsmaus2008

    Das klingt ja alles höchstinteressant. Ich würde es an Filmen und Spielen testen, aber hauptsächlich an den Filmen und Videos um zu sehen ob der Prozessor wirklich so leistungsstark ist wie in dem Video beschrieben.

  • 11.04.12 -10:31 Uhr

    von: xtaizex

    Klingt sehr vielversprechend, mal sehen ob es im Alltagstest das halten kann was es verspricht. Gerade die Akkulaufzeit ist bei vielen Smartphones ein großes Problem, sie müssen einfach viel zu oft an die steckdose.

  • 11.04.12 -10:34 Uhr

    von: Danny2003

    Hört sich ja sehr gut an. Ich hoffe das der Akku auch wirklich länger hält. Werde es beim surfen im Internet testen da da die meisten nach einer bis zwei Stunden schlapp machen ;-)

  • 11.04.12 -10:37 Uhr

    von: chackodepacko

    Akkulaufzeit hört sich ja sehr sehr gut an. Ich bin gespannt auf die Displayquali. Sehr schönes Video. Ich bin sicher, dass die Fotoquali auf hohem Niveau sein wird.

  • 11.04.12 -10:54 Uhr

    von: frido1995

    5 Kerne manno mann das klingt ja echt gewaltig, ich hoffe mal das die Akkuleistung darunter wirklich nicht leidet, denn das klingt schon nach ner Menge Leistung die da verarbeitet wird. Naja was würde ich für Anwendungen mit dem Super Core 4 Plus 1 verwenden? Ich weiß es nicht genau aber auf jedenfall für Spiele und Filme würd ich sagen. Aber auch Fotos werden denke ich mal dann auf dem HTC One X mehr gezeigt, da auch die 8 Megapixelkamera sehr gut klingt, und die Bilder ja auch eine gewisse Leistung brauchen, um sie aufzubauen.

    Hier nochmal der Link zu meiner Fanpage ;) :
    http://www.facebook.com/pages/HTC-One-X/329433753784052

  • 11.04.12 -10:56 Uhr

    von: raangu

    Onlinereporter

    Ich bin auch mal gespannt wie es sein wird :)

    Bzgl. Akkulaufzeit und Multicore Prozessoren: generell ist es ja so, dass z.B. eine Singe Core CPU unter 100% Last mehr Strom verbraucht als eine Dual Core CPU, bei der jeweils beide Kerne nur zu 50% belastet sind – angenommen die Lastverteilung wäre hier optimal.

  • 11.04.12 -10:59 Uhr

    von: TestMitch

    Wichtig ist, dass die Prozessorleistung genug Reserven hat, um auch gegen Ende der üblichen Lebenszeit (sprich nach 24 Monaten) flüssig und zügig mit aktuellen Anwendungen und Spielen umgehen zu können. Dass das Smartphone mit gerade aktuellen Anwendungen schnell läuft, sollte sowieso eine Selbstverständlichkeit sein.

  • 11.04.12 -11:00 Uhr

    von: lea262

    Also, dass es 4+1 kerne sind und wies funktioniert in der Theorie hab ich schon gehört und fand es wirklich interessant, aber das jetzt auch noch in der Praxis zu sehen ist wirklich beeindruckend.
    Je mehr Informationen kommen desto interessanter wird das One X. Ich hoffe wirklich, dass es sich auch positiv auf die Akkuleistung auswirkt denn ein Smartphone, dass keinen Akku mehr hat kann man auch nicht benutzen :P
    Auf jeden Fall weiter so :)

  • 11.04.12 -11:05 Uhr

    von: feiaprinzz

    Das mit der Akkulaufzeit ist somit ein Kriterium was es auf Herz und Nieren zu testen gilt. Da bin ich echt mal gespannt.

  • 11.04.12 -11:08 Uhr

    von: passfoto

    Also ich hoffe, mit dem HTC One X, dank Quadcore und optimiertem Betriebssystem eine anständige Akkuleistung trotz täglichem intensivem Gebrauch zu erreichen. Mit meinem jetzigen Smartphone (kein HTC) komme ich nur auf “vernünftige” Laufzeiten (3 Tage und mehr), wenn ich das mobile Internet/WLAN und BT nur bei Bedarf zuschalte … telefonieren geht superlange und gut, aber wenn man das Phone in Gänze nutzen möchte, muss man Kompromisse eingehen. Vom One X verspreche ich mir da mehr!!

  • 11.04.12 -11:09 Uhr

    von: Toppy1980

    Hallo zusammen,

    mich persönlich interessiert, ob ich den Geschwindigkeitszuwachs auch in der Praxis und gerade auch im Beruf merke oder eher nicht. Ich bin viel unterwegs und mein altes Nokia N900 mit 600 Mhz war sehr oft an seine Grenzen gekommen, sobald mehrere Anwendungen gleichzeitig geöffnet waren. Mein derzeitiges iPhone4 läuft äußerst flüssig. Allerdings ist hier ein richtiges Multitasking auch nicht möglich, daher hinkt der Vergleich mit dem HTC etwas. Aber der Praxistest wird zeigen, ob das HTC One X zu Recht so hochgelobt wird. Sollte es ordentlich funktionieren, so wie ich es mir vorstelle (drei bis fünf Apps gleichzeitig laufen zu lassen), könnte ich sogar einen Kauf in Erwägung zu ziehen. Aber warten wir den Test ab. :-)

    Viele Grüße
    Toppy1980

  • 11.04.12 -11:10 Uhr

    von: stuntmanberlin

    Da schliesse ich mich feiaprinzz an.
    Mit dem Video wird aber sehr schön gezeigt wie angestimmt das mit den Prozessoren ist.
    Ich bin auch gespannt wie es mit dem Prozessor generell sien wird. Ob er wirklich so wunderbar ist und so revolutionär.

  • 11.04.12 -11:16 Uhr

    von: bgimmler

    bin ja schon sehr gespannt, wie weit die Akkuleistung geht-muß men SGS 2 täglich aufladen und das kann unterwegs ganz schön nerven. Soll ja wohl nach dem update auf Android 4.o besser werden und nachdem HTC das ja schon rdauf hat mal sehen.
    Hab auf jeden Fall für das Projekt schon mal neuen Blog angelegt: http://bgimmler-htc-one-x.blogspot.de/

  • 11.04.12 -11:22 Uhr

    von: NellieHH

    Das klingt ja äußerst spannend. Ob die Akkuleistung wirklich besserist, lässt sich wohl erst beim Selbsttest wirklich feststellen.
    Skypen ohne Ruckeln, zeitgleich Navigation, nebenbei Social Media und Email Check. Mal sehen, ob der Companian Core hält, was er verspricht.

  • 11.04.12 -11:23 Uhr

    von: bgimmler

    also für mich wäre der Quad Core Prozessor bzw. vor allem Companion Core sehr wichtig zu testen, da ich auf meinem Smartphone unterwegs oft das halbe Büro verwalte. So laufen Office Anwendungen, EMail, Dropbox und Internetanwendungen schon mal zusammen. Dann noch “kurz” Telefonieren über Skype und schon macht der Akku ratz fatz schlapp!

  • 11.04.12 -11:25 Uhr

    von: Stami

    @Gwenny86: Die Akkulaufzeit ist in der Tat auch für mich immer relevant. Da kann ich nur zustimmen, es ist super, wenn der Akku auch mal länger als einen Tag hält.

  • 11.04.12 -11:33 Uhr

    von: jojo30

    Also ich bin sehr skeptisch
    Aber ein Akku das bei voller Leistung länger wie ein Tag aus Hält hmmm ich weiß nicht .
    Je komplexer eine Anwendung ist, desto mehr Kerne werden benötigt.Habt ihr ja erklärt
    Ist eigendlich Logisch um so mehr mann sich im sport z.b bewegt um so schneller kann mann nicht mehr wie ein Akku also ich glaube ich würde es mit vielen apps laufen lassen und im netz surfen vieles ausprobieren was sehr aufwendig ist vom Programm

  • 11.04.12 -11:35 Uhr

    von: Sebian

    Ich starte an meinem Handy oft mehrere Apps gleichzeitig. Dadurch wird das Smartphone meistens sehr lahm. Wenn ich z.B. meine Mails abrufe, will ich nicht warten bis alles heruntergeladen ist, sondern surfe lieber im Web, bis alles zum Lesen bereit ist. Dann höre ich gerne Musik beim verwenden des Smartphones, was schon etwas der Leistung frisst. Daher hört sich für mich das verhalten des HTC One X wirklich sehr interessant an. Das Apps schnell starten und funktionieren, aber bei wenig last wenig Strom benötigt wird ist echt super. Das einem dann gleich vier Leistungsstarte Kerne zur Verfügung stehen scheint ja wirklich bei vielen Dingen etwas zu bewirken. Dass selbst beim Öffnen von Musikdaten mehrere Kerne aktiv sind hätte ich nicht erwartet.

    Mein derzeitiges Smartphone hat eine 2GB SD Karte. Da ich nicht genug internen Speicher habe um all meine Apps und Daten abzulegen, habe ich vieles auf die SD Karte ausgelagert. Dadurch ist die SD Karte bis auf 500 MB voll. Das wirkt sich beim Starten des Smartphones immer so aus, dass ich lange warten muss bis ich meine Apps verwenden kann. Ist es möglich etwas darüber zu erfahren, wie sich das HTC One X in diesem Fall verhält? Es wäre auch super wenn man das verhalten bei gleichzeitiger Ausführung unterschiedlicher Apps so schön veranschaulichen könnte wie es das Video von HTC macht.

  • 11.04.12 -11:36 Uhr

    von: LeKatz

    Schnelles Internet auf meinem Handy wäre ein Traum. Und nebenbei noch Musik hören. Meine Neffen sind immer ganz scharf auf die Spiele. Bei meinem aktuellen Handy lass ich sie nicht spielen, da der Akku immer gleich leer ist.

  • 11.04.12 -11:36 Uhr

    von: bootmaker

    Di wir viel unterwegs sind nutze ich auf jeden Fall den Navi viel und da ich zudem über das Handy auch die Musik via Bluetooth wieder gebe ist es ja schon recht beansprucht. Mein Desire wird hierbei ziemlich warm und verbraucht gut Strom. Ich bin selbstverständlich gespannt, wie sich das dann bei dem One X bemerkbar machen wird.

    Zudem wird sicher auch das ein oder andere Spiel genutzt. Da ich zudem jeden Tag zur Arbeit und zurück mit Bus und Bahn fahre schaue ich auch viele Videos. Hier sind ja offensichtlich die Stärken des One X.

  • 11.04.12 -11:37 Uhr

    von: Kodachi

    Wie sieht es eigentlich mit den SAR Werten vom HTC One X aus?
    Da hab ich bis jetzt noch keine Infos zu gefunden.

  • 11.04.12 -11:38 Uhr

    von: fresherich

    bin in der hinsich doch mal sehr auf die akkuleistung gespannt wenn im normalfall nur ein core läuft…

  • 11.04.12 -11:39 Uhr

    von: nina030683

    Klingt ja alles sehr vielversprechend..

    Ob die Akkuleistung nicht darunter leidet? Ich lasse mich gerne überraschen…

    Aber dafür fixes Internet, genial ;-)

    Wenn man mal auf Reisen ist, Spiele? Super… wenn das Akku das mitmacht, noch besser…

    Wir warten mal ab ;-)

  • 11.04.12 -11:39 Uhr

    von: Jule2405

    Da bin ich ja mal gespannt, ob das Handy weniger Akku braucht . Wäre ja mal ein gutes Handy, bei dem der Akku nicht nach einem Tag weg ist.

  • 11.04.12 -11:50 Uhr

    von: elmar71

    Danke, gut erklärt :-)
    Ich bin vor allem auf die Akkuleistung und die Geschwindigkeit gespannt.

  • 11.04.12 -11:53 Uhr

    von: SigmaTau

    Top

  • 11.04.12 -11:53 Uhr

    von: MariaSchlegel22

    Ich bin auch mal gespannt. Ich hoffe ich kanns im Alltag mal testen. Ich sehe es im Vergleich zum I Phone meiner Freunde. Der Akku hält wahrlich nicht wirklich viel aus…

  • 11.04.12 -12:04 Uhr

    von: cemenes

    Ich bin auch sehr gespannt ob der Prozessor es wirklich schafft für eine längere Akku Laufzeit zu sorgen..bei meinem HTC Desire HD macht der Akku schon relativ schnell schlapp….

    Hoffe sehr das ich bei den Testern dabei sein kann!

  • 11.04.12 -12:26 Uhr

    von: WIE20

    @me: Zum Zocken, Spielen und “fast” schon als
    Lappy benutzen.

  • 11.04.12 -12:32 Uhr

    von: Bububaer

    Hoffe mal das der Quad-Core-Prozessor das hält was er verspricht!
    Ich bin auch einer, der mal neben einem Film, auch mal seine Emails checkt oder mal im Internet herumsurft.

  • 11.04.12 -12:33 Uhr

    von: metel89

    Also bin sehr gespannt wie das HTC sich macht und ob es wirklich so gut ist testen ist was anderes als wie etwas gesagt zu bekommen und dann ist es doch nicht so.

    akku soll länger halten na das wäre doch mal was gutes weil die meisten HTC eher nicht dafür sprechen.

    Bin echt gespannt und will mal mehr im Internet nach forschen.

  • 11.04.12 -12:40 Uhr

    von: jimmi

    Hört sich in der Theorie schon sehr plausibel an. Ob das in der Praxis dann so funktioniert wird man sehen. Habe im Netz schon einige Berichte gelesen, in denen die Akkulaufzeit wie bei so ziemlich allen Smartphones bemängelt wird. Ich bin auch der Meinung, dass bei dieser flachen Bauweise der Smartphones so gut wie gut wie unmöglich ist, eine Akkulaufzeitzeit von mehreren Tagen bei intensiver Nutzung zu erreichen.

    Vor allem “richtiges” Multi-Tasking würde von mir genutzt werden. Wenn man problemlos zwischen anspruchsvollen Anwendungen hin- und herswitchen kann, ohne dass das Handy in die Knie geht, wäre das ein großer Pluspunkt. Außerdem könnte man auch mal komplexere Bild- und Videobearbeitungsprogramme verwenden. Und ich rede hier nicht von diesen “Spielapps”. Und für den Zeitvertreib natürlich das ein oder andere Spiel, das den Prozessor an seine Grenzen bringt.

  • 11.04.12 -12:42 Uhr

    von: taga

    Das hört sich schon mal ganz gut an! Sehr gut durchdacht! Ich würde ja soooo gerne testen! Bin schon ganz kribbelig darauf… :-)

  • 11.04.12 -12:44 Uhr

    von: Stami

    @retrY90: Super Erklärung, stimmt genau :) Du hast es sehr gut auf den Punkt getroffen, der Quad-Core Prozessor spart im Gegenteil zum Dual-Core Prozessor viel Strom und schaltet nur nach Bedarf die anderen Kerne ein. Auch hast du in diesem Punkt sicher Recht – nicht jeder Quad-Core ist umbedingt schneller als ein Dual Core, es liegt an der Bauweise des Chipsets. Hier kommt es natürlich auf die Version an. Andere Anbieter werden im zweiten Halbjahr sicherlich auch Ihre Dual-Core Versionen aktualisieren.

    @Jaggabites: Der Quad-Core ist auch eine Sensation, den es bislang noch nicht. Stimmt genau, es kann sein, dass noch nciht alle Apps auf das neue System ausgelegt sind, aber das kommt alles nach und nach.

  • 11.04.12 -12:47 Uhr

    von: SEdelmann

    Onlinereporter

    Also dieses Smartphone scheint wirklich was “unter der Haube” zu haben!
    Die Eckdaten lesen sich besser, als manch Laptop und wenn ich an die aktuellen Netbooks denke, bietet sich dort auch nicht viel mehr an Leistung an!

    Für mich bleibt es aber spannend, wie die Gesamtperformance ausschaut! Die Daten lesen sich schonmal gut. Trotzdem ist der kritische Test im Zusammenhang mit Betriebssystem und Alltagssituationen durchaus wichtig! Bin gespannt auf den “Realtest”, sofern ich dabei bin…

  • 11.04.12 -12:58 Uhr

    von: Mottensack

    Das klingt sehr vielversprechend
    Bin echt mal gespannt wie schnell der Prozessor die Daten verarbeitet oder wie flüssig er einen Film abspielt

  • 11.04.12 -13:17 Uhr

    von: Eisblume01

    Akkulaufzeit das wäre echt super :)

    ICH Will dich TESTEN HTC X ONE ;)

  • 11.04.12 -13:17 Uhr

    von: MattBratt

    Auch hier kann man sich vielen Beiträgen nur anschließen.
    Das Smartphone macht nur Spaß, wenn die Leistung in einem ausgeglichen Verhältnis zur Akkulaufzeit steht.
    Grafisch aufwendige Spiele sind hier ein gutes Testkriterium, aber auch die Navigation und Multitasking mit mehreren Applikationen sollte flüssig funktionieren, ohne dass eine Lademöglichkeit in der Nähe sein muss.

    http://yesbo.de/shoppingdevil/2012/04/11/htc-one-x-ideenphase-der-quad-core-prozessor/

  • 11.04.12 -13:18 Uhr

    von: AYa86

    Bei Spiele, wo die 4 CPUs gebraucht werden, versagt der Akku aber wahrscheinlich?^^

    Ansonsten beachtlich, das Nvidia Tegra 3 ist aber auch nicht mehr so neu. Dieses Jahr erscheint immerhin der Nachfolger, nur ein Jahr später. Aber das ist im Smartphone-Segment ja eh immer der Fall.

    Für was ich die CPU testen würde? Multitasking, ich würde zig Applikationen, darunter auch Spiele, einschalten und mal gucken, wie die Performance und der Akkuverbrauch ist.

  • 11.04.12 -13:24 Uhr

    von: Stami

    @vanite: Klingt gut, das wir sind gespannt, was Du feststelltst, wenn es von Dir auf Herz und Nieren geprüft wird!

    @Nicktes: Du triffst es auf den Punkt, ganz genau – es kommt auf die Kombination an der einzelnen Komponenten. Wir sind gespannt, wie das neue HTC One X ankommt!

    @steffi19: Klasse Seite, toll, dass du schon über das neue HTC One X berichetest auf Deinem Blog. Wir sind gespannt und drücken die Daumen, damit wir noch mehr von Dir lesen!

  • 11.04.12 -13:28 Uhr

    von: Jaggabites

    Spannend ist sicherlich auch, wie dastisch sich der Akkuverbrauch bei unterschiedlicher Prozessorauslastung und Beanspruchung der Kerne verändert.

    Bei meinem Desire merkt man das recht stark: Im Normalbetrieb zieht es kaum Strom, aber surfen über 2G/3G nagt ganz schön an den Ressourcen. Die damit verbundene Wärmeentwicklung ist dann wiederum nicht gerade leistungsfördernd.
    Gerade hier gibt HTC ja vor, einiges zu verbessert haben. Bin gespannt ob das ONE weniger Taschenwärmer ist als das Desire

  • 11.04.12 -13:29 Uhr

    von: Omeed

    Hört sich alles gut an nur hoffe ich, das der Akku auch lange hält

  • 11.04.12 -13:33 Uhr

    von: KerFlo

    ICh bin gespannt wie sich die Performance die wirklich atemberaubend ist mit dem Betriebssystem harmoniert. Denn das ist meist der Knackpunkt, dass das System nicht perfekt synchron mit der HArdware kommuniziert und somit ein stocken auftritt.

  • 11.04.12 -13:37 Uhr

    von: RisenSieger

    Ich habe gerade gelesen, dass einige Leute sich über das HTC One X beschwert haben.
    Wenn man am Rand auf das Display drückt soll es sich anscheinend verbiegen und verfärben.
    Außerdem soll das Smartphone beim intensiven spielen sehr heiß werden. Ich hoffe mal das ich das selber testen kann und vielleicht kann man ja das Gegenteil beweisen.

  • 11.04.12 -13:39 Uhr

    von: VANtastic

    Na da bin ich ja mal gespannt, ob das HTC auch alles erfüllt, was es verspricht. Weniger Stromverbrauch bei guter Leistung wäre super. Mein jetziges Handy kann ich so gut wie jeden Tag aufladen. Nervt ja schon ziemlich… Ich hoffe einfach,d ass ich das HTC testen darf und euch so einiges berichten kann :)

  • 11.04.12 -13:46 Uhr

    von: Stami

    @koschinsky: Dann wollen wir mal die Software auf den Prüfstand stellen :) Wir sind gespannt auf Dein Feedback.

    @mjoerss: Dann hoffe ich, dass es für dich einen Zugewinn gibt. Wir sind gespannt auf dein Feedback in Bezug auf die Spieletauglichkeit.

    @FABIP94: Wow, welch toller Kommentar :) Das geben wir natürlich weiter!
    Wir drücken Dir die Daumen, dass es klappt und sind gespannt auf dein Feedback.

    @Tested: Auch wir sind darauf gespannt und freuen uns, wenn Du es herausfindest. Wir brennen auf dein Feedback :)

    @maddin1982: Das sind alles interessante Punkte, die du einbringst. Wir geben diese Frage gerne weiter an das HTC Team und wenn wir Antwort bekommen, findest du diese unter den Antworten auf Fragen in der Kategorie HTC One X.

  • 11.04.12 -13:51 Uhr

    von: 20thCenturyFox

    Welche anspruchsvolle Aufgabe? Ganz klar: spielen. Es gibt wenige Dinge, die für eine GPU-integrierende CPU anspruchsvoller sind. :)

    Von der Stromspar-CPU habe ich schon auf der Seite von nVidia gelesen. Ich baue ein wenig die Hoffnung auf die Leistung dieser Companion CPU. Einerseits, damit der fest eingebaute Akku länger hält und andererseits, damit der Leistungsbedarf wirklich gut gesteuert wird, damit die in einem Vorabtest festgestellten 41 Grad Außentemperatur ein wenig gedämpft werden nach der Optimierung. Ansonsten wird unser Test vielleicht HTC und nVidia helfen, den Prozessor noch weiter zu optimieren. Wir helfen doch immer gern. :)

    Apropos, wenn die Frage erlaubt ist:
    Warum ist der Akku eigentlich fest eingebaut? Wird es für Kunden so etwas wie eine Langzeitgarantie bzgl. des Akku geben, wenn dieser nach zwei Jahren so langsam seine Leistung verliert? Falls nicht, dann wird es zwangsweise dazu führen, dass es ein “Mietgerät” wird, dass sich Kunden in den Vertrag buchen, es aber niemand fest kauft. Ob das förderlich für ein Markenimage ist, da wäre ich zwiegespalten. Nur eine Überlegung um auch mal dem Titel Markenberater ein wenig Ehre zu erweisen. ;)

  • 11.04.12 -13:57 Uhr

    von: stillerchiller

    Onlinereporter

    @RiesenSieger, eine Verfärbung des Bildschirms beim drauf drücken ist je nach verwendetem Display normal und beeinflusst die Funktionalität bzw. die Qualität des Displays in keinster Weise.
    Dieses “Phänomen” kann man bei nahezu jedem LCD-Display feststellen,
    es mag zwar gefährlich bzw. unschön aussehen,
    dennoch beeinflusst es das Produkt und dessen Leistung / Qualität in keinster Weise.
    Die Wärmeentwicklung ist in Anbetracht der Leistung welche in dem HTC One X steckt eigentlich normal,
    je nach abgerufener Leistung wird jedes Smartphone mal mehr und mal weniger heiß,
    selbst die Smartphones vom angebissenen Apfel.

    Die Sache mit der Leistungsfähigkeit des Akkus kann man zumindest aus meiner Sicht auch nicht wirklich pauschalisieren,
    da es bei jedem Anwender unterschiedliche Faktoren gibt, die für eine schnellere bzw. langsamere Entladung des verbauten Akkus sorgen.

    Letztendlich können wir eigentlich nur die Reporterphase bzw. die Testphase abwarten um dann mit den in dieser Phase gesammelten Erfahrungen und Ergebnissen HTC dabei zu helfen die nächste Version bzw. das nächste Handy vielleicht noch leistungsfähiger und energiesparender zu gestalten.

    Ich persönlich freue mich schon auf die Testphase,
    und hoffe natürlich wie jeder andere auch, dass ich zu den 100 glücklichen gehöre, die das HTC OneX auch testen dürfen.

  • 11.04.12 -14:00 Uhr

    von: nihe2104

    Das ist ja mal wirklich eine interessante und für mich neue Variante Strom zu sparen, zumindest kam mir noch nichts in die Richtung zu Ohren und das als Elektrotechnikstudent :-D

    Ich denke das es erst dann wirklich spannend wird wenn die Anwendungen mal Länger laufen z.B. das Spiel oder wenn man mal längere Zeit im Internet surft und das ganze mal Richtig auslastet, denn schon bei einer Seite sind gleich 2 Cores gute mit dabei … ich lade häufiger mehrere Seiten kurz hintereinander…

    Wie verhalten sich die Kerne wenn mehrere Apps im Background laufen?Ob dann auch nur der companion am werkeln ist … ?Man wird es herausfinden

  • 11.04.12 -14:03 Uhr

    von: PKurc

    Ich glaube, es ist vor allem wichtig, dass die App Hersteller auf die Qualität ihrer eigenen Apps setzen, so dass diese auch stromsparend genutzt werden können. Außerdem kommt ja noch dazu, dass die Apps für diese CPU ausgelegt sein müssen…
    Es wäre interessant zu wissen, ob man mit schlechten Apps die Performance dieses Geräts negativ beeinflussen kann, oder ob dies wirklich ein “Smartphone” ist…

  • 11.04.12 -14:05 Uhr

    von: Stami

    @VisualTwo: Das hört sich nach einem Profi an ;) Wir sind gespannt wie du das neue HTC One X unter die Lupe nimmst und sind sehr gespannt was Du berichten wirst und natürlich ob es für dein Videoprojekt Stand hält!

    @funkyemer: Danke für die Info! Wir sind natürlich interessiert daran, wie es im realen Test abschneidet. Halt uns auf dem Laufenden! Wir drücken Dir die Daumen, dass es für Dich klappt!

    @Katjaja123: Da hast Du Recht, unter uns sind viele Profis in Sachen Smartphone. Aber auch die Neulinge kommen auf ihre Kosten. Die Akkuladezeit werden wir anfragen. Sobald wir dazu eine Info bekommen, wir sie unter den Antwortena auf Fragen in der Kategorie HTC One X sichtbar sein.

  • 11.04.12 -14:28 Uhr

    von: Valentine69

    Ich möchte wirklich wissen, ob das Handy echt eine längere Akkulaufzeit hat, wie gesagt bei meinem ersten HTC war diese nicht so toll…

  • 11.04.12 -14:28 Uhr

    von: Vampirelady

    Ich bin auch auf die Akku-Laufzeit gespannt, ich simse unheimlich viel, sodass mein Akku sehr schnell schlapp macht. Auch würde ich gerne meine Musik vom Handy hören, aber ich fürchte dann müßte ich mit meinem jetztigen Smartphone jeden Tag an die Steckdose und das will ich nicht. Will ja auch mal noch saft haben, damit ich den ein oder anderen Anruf tätigen kann, deshalb wäre ich sehr neugierig wie sich das so verhält. Würde gern mein MP3-Player daheim lassen, Handy hat man doch eh immer bei.
    Ich geh davon aus, dass die Anschlüße des Handy für normale Kopfhörer, 3,5mm AV Anschluss, möglich ist?

  • 11.04.12 -14:29 Uhr

    von: Bastelnmarzipan

    Hallo für mich hört es sich so an als wenn das handy mehr kann als mein jetziger Läppi,wie lange soll denn der Accu halten im dauergebrauch?Hat es auch die Spracherkennung wie das iPhone?Wie empfindlich ist das handy wenn es mal fällt?Viele Grüße Simone

  • 11.04.12 -14:30 Uhr

    von: Vampirelady

    Gefunden, ja hat es. Das find eich doch super!

  • 11.04.12 -14:36 Uhr

    von: ck2411

    Also die Werbebotschaft klingt schon mal hochinteressant. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass die Stromersparnis ohne optimierte Betriebssystemfunktionen und/oder gar speziell auf Mehrkernsysteme angepasste Apps im Alltag tatsächlich einen signifikanten Unterschied zu den bisher gewohnten Akkulaufzeiten von Single- bzw. Dual Core Smartphones hergeben werden.

    Und speziell angepasste Apps bedeuten erst mal sehr viel höheren Entwicklungsaufwand für die Hersteller.

    Gibt es denn Informationen inwiefern HTC hier die App-Entwickler unterstützen möchte bzw. ist so etwas überhaupt vorgesehen? Klar, erst mal ist nVidia in der Pflicht, aber als direkter Kontakt zum Kunden sollte auch auch HTC ein Interesse daran haben dass die Plattform auch so ausgenutzt wird , dass der Gesamteindruck Lust auf mehr macht.

  • 11.04.12 -14:39 Uhr

    von: baxxie

    wow Hammer teil, bin mal gespannt ob ich dabei bin. ;-)

  • 11.04.12 -14:45 Uhr

    von: Brummi2000

    War sehr interessant. Erst jetzt kann ich mir auch wirklich was unter Quad-Core vorstellen. Ich würde es für Spielfilme benutzen und eigene Videos. Und natürlich fürs Internet. Da kann man ja auch bei TV Sendern bestimmte Sendungen abrufen, mal sehen, ob die dann auch ruckelfrei laufen.

  • 11.04.12 -14:52 Uhr

    von: flopi

    Klingt auf jeden Fall sehr interessant und gut durchdacht: Maximale Rechenleistung und geringer Stromverbrauch.

    Und vor allem sinnvolle Nutzung vom CPU, das nur die Kerne angesprochen werden, die benötigt werden!

    Bin gespannt!

  • 11.04.12 -15:02 Uhr

    von: rocon

    Im PC-Bereich sind Multikern-Systeme ja schon länger aktuell. Dort besteht aber das Problem, dass derzeit nur wenig Software auch für mehrere Kerne programmiert wurden. Im Ergebnis kann man dann mit einem z.B. Vierkerner bei der Masse der derzeitig angebotenen Software diesen Vorteil nicht optimal nutzen.

    Ich hoffe, das sich im Smartphone Bereich dieses Dilemma nicht so drastisch darstellt und Apps zukünftig auch für Mehrkern-Systeme geschrieben werden.

    Das moderne CPU auch immer stromsparender trotz mehreren Kernen werden ist kein Widerspruch sondern ein weiterer Vorteil auch des “HTC ONE X” und sollte sich positiv auf die Akkulaufzeit bei höherer Leistung auswirken.

    Ich bin gespannt!

  • 11.04.12 -15:04 Uhr

    von: injektion

    Wie lange hällt denn der Akku, wenn man z.B. Angry Birds spielt (soll nur ein Vergleich darstellen).
    Dies könnte man doch auch im vergleich zum Galaxy s 2 setzen.

  • 11.04.12 -15:11 Uhr

    von: xxl2

    Eigentlich würde ich auch gern interessieren, wie eigentlich Programme harmonieren. Zudem würde ich die Multitasking, also wie viele Programme gleichzeitig miteinander wirken können, bis die Kerne es nicht mehr aushalten und abstürzen oder auch nicht ;) Aber auch der Vergleich mit anderen Handys mit Zwei oder Einem Kern würde ich überprüfen, sei es mit Beweisvideos oder Beweisprogrammen, welche es im Internet gibt. Also alles in allem, es wartet ein großer Test bei.

  • 11.04.12 -15:24 Uhr

    von: assactions

    Mein Arbeitskollege hat es sich vorgestern gekauft, muss schon sagen ein ausgezeichnetes Handy, Super schnell und die Grafik einfach unglaublich. Ist bestimmt in Verbindung mit nem großen Fernsehr echt genial!

  • 11.04.12 -15:30 Uhr

    von: Lach-Susi

    @ katjaja123: Mir geht es ähnlich wie dir. Ich habe bisher noch kein Smartphone und meine ganze Erfahrung im Umgang damit habe ich gesammelt, als ich bei meinem Freund ein wenig experimentiert und gespielt habe. Ich hoffe auch, dass es auch ein paar Neulinge unter die Tester schaffen, die von ganz anderen Gesichtspunkten aus ihre Berurteilungen abgeben können.
    Oftmals erkennt man vor lauter High-Tech gar nicht mehr das Wesentliche.

    Ich würde das HTC One X auf jeden Fall auch auf Bedienerfreundlichkeit tesen. Wie schnell kann ich mich 1. an ein Smartphone gewöhnen und 2. den Umgang mit einem HTC erlernen. Ist es selbsterklärend oder muss ich suchend in den Andwendungen herumirren und Einstellungen zu tätigen, Nachrichten zu schreiben und andere Dinge auszuführen.

    Dann kommt es für mich auch darauf an, wie das Display auf Berührung reagiert. Eher schnell oder muss man es “stärker” antippen. Wie kratzsicher ist das Display (wobei ich ziemlich pingelig bin und deshalb sehr auf meine Sachen aufpasse).

    Außerdem muss das Smartphone für mich solche Einfache Voraussetzungen erfüllen: Lange Akkulaufzeit, schöne Fotos, tolle Musikwiedergabe, schneller Internetzugriff, leichtes Tippen von SMS ohne dass man auf andere Buchstaben kommt.

    Ich denke auch Smartphones-Starter können sehr gute Bewertungen und Teste durchführen, weshalb ich ganz zuversichtlich bin, dass auch ein kleiner Kreis von Neulingen dabei sein dürfen.

  • 11.04.12 -15:31 Uhr

    von: efani1

    wow… klingt sehr interessant

  • 11.04.12 -15:34 Uhr

    von: River99

    Wofür ich den Quad-Core benutzen würde? Ganz klar: erstmal zum Zocken! Wenn meine ganzen Kollegen mit ihren Gamer-PCs angeben, die den neusten Quad-Core haben, der auch alles ruckelfrei zum laufen bringt – dann komm ich mit nem Handy, was mehr drauf hat als mein eigener PC :O

    Das Video sah sehr vielversprechend aus, die Grafik von Shadowgun war bombastisch mit dem Tegra 3 Chip. Ganz wichtig ist für mich außerdem im Alltagsgebrauch das Multi-Tasking: Oft breche ich Filme, Spiele und andere Apps oder den Browser mittendrin ab, und finde es wahnsinnig beeindruckend wenn ich am Abend danach noch an derselben Ecke im Spiel stehe oder den Film an der selben Stelle fortsetzen kann ohne eine Beeinflussung beim Scrollen durch den Homescreen zu spüren!

    Die Akkulaufzeit ist bei Smartphones ja ohnehin nicht der Brüller, aber beim ersten Vierkernprozessor sind die Erwartungen doch relativ gering. Deshalb bin ich auch hier ganz gespannt, ob mich das One X überzeugen kann :D

  • 11.04.12 -15:43 Uhr

    von: Janili

    Bessere Akkulaufzeit hört sich super an, ich bin den ganzen tag unterwegs und vertreibe mir meine langeweile in ruhephasen gern durch surfen im internet oder spielen, welches ziemlich viel akkuleistung verbraucht. zu dem ist mein smartphone ständig online und auch die hintergrund arbeiten verzögern den normalen gebrauch des gerätes sehr.

  • 11.04.12 -15:52 Uhr

    von: horscht2000

    Laut ersten Test von xonio war der QuadCore des One X langsamer als der DualCore des One S. Da bin ich aber mal gespannt wie sicher der Quadcore im wahren Leben wirklich schlägt!

  • 11.04.12 -16:21 Uhr

    von: Mstxx

    Wie wir alle bin auch ich mächtig gespannt…!

  • 11.04.12 -16:30 Uhr

    von: River99

    Hey, ich habe auch einen neuen Blog gestartet für das One X und schon meinen ersten Artikel geschrieben :)

    http://teccset.blogspot.de/

    Grüße, river

  • 11.04.12 -16:33 Uhr

    von: Raphi2

    also ich habe von der neuen 5-kern technologie schon gehört, und finde die idee dahinter auch wirklich gut,
    dennoch frage ich mich wie hoch die hitzeentwicklung ist wenn das händy mit 4 kernen auf höchsttouren läuft … außerdem frage ich mch warum der compainionkern nicht mit anspringt, im endefekt wäre es ja noch mehr leistung

  • 11.04.12 -16:39 Uhr

    von: Tohaido

    Hmm, Akkuleistung ist schonmal sehr wichtig, ist aber die Frage, weiviel länger er nun hält statt eines normalen Smartphones.
    Das mit der Wärmeentwicklung würde mich auch interessieren. Mein jetziges Smartphone wird schonmal ganz schön wärm wenn man mal länger daddlt.
    Und bei 5 Kernen, ist bestimmt ne Menge Wärme da.

  • 11.04.12 -16:40 Uhr

    von: Felix1995

    Also die Idee des Tegra 3 finde ich klasse!

    Vor allem eine lange Akkulaufzeit (was heute bei den Smartphones ja nicht mehr der Fall ist – Morgens aus der Steckdose raus, Abends wieder rein für den nächsten Tag) sollte mit dieser Kernsteuerung wieder möglich bzw. möglicher werden.

    Auch das schnelle Starten einer App, wenn mal nicht viel Zeit bleibt, um etwas nachzuschauen, dürfte durch die 4 Kerne kein Problem sein. Ich merke das bei meinem DualCore-Prozessor in meinem momentanen HTC, dass da einige Apps, gerade 3D-Spiele wie Shooter oder ähnliches lange laden. Aber auch Wetterapps mit Wetteranimationen brauchen an die 5-10 sec, bis man das Wetter sieht.

    Klar, nicht zu vergessen sollte das Multitasking sein. Zum Beispiel wenn ich vor der Schule im Bus sitze und noch ein Spiel spiele, welches ich nicht zu Ende spielen kann, weil ich dann an der Bushaltestelle angekommen bin, muss ich es unterbrechen. Dann muss ich im Unterricht eine Präsentation halten, die auf meinem Smartphone gespeichert ist. Ich starte also eine andere App, werde mit der Präsentation nicht fertig, pausiere sie, um sie am nächsten Tag fortzusetzen. In der Pause noch mit der Freundin, die auf einer anderen Schule ist, via Facebookchat gechattet, Pause vorbei, App pausieren. Für den Geschichtsunterricht kurz im Internet nach einem Datum googlen, dabei auf eine Seite stoßen, die einen interessiert und die App einfach in den Hintergrund stellen.
    Und dann nach der Schule “einfach” die Apps da fortsetzen, wo sie aufgehört haben. Und was, wenn der Prozessor das alles nicht verkraftet und deswegen das Spiel, das in der Frühe gespielt wurde, beendet hat, obwohl man kurz vor einem Checkpoint stand, der ins nächste Level geführt hätte? Dann ist Frust angesagt. Doch auch dies sollte durch die vier Prozessorkerne und den Zusatzkern kein Problem mehr sein.

    Und auch die Grafikleistung soll laut verschiedenen Tests und auch wie in dem Video oben zu sehen bombastisch sein.

    Ich würde mich also freuen, wenn ich ein HTC One X zum Testen bekommen würde, damit ich über die hier von mir aufgeführten Punkte ausführlichst berichten kann.

    Liebe Grüße,
    Felix

  • 11.04.12 -16:43 Uhr

    von: David1987

    Also das Konzept klingt ja schonmal super, aber ob es wirklich nicht Akkulaufzeit verlängert, würde ich gerne selbst testen…
    Bei meinem IPhone jedenfalls muss ich jeden Abend das Ladegerät anschließen.

  • 11.04.12 -16:45 Uhr

    von: Venn

    Die Idee mit dem Companian Core klingt ja echt gut, da bin ich mal Gespannt wie sich die dadurch verlängerte Akkulaufzeit tatsächlich auswirkt. Ganz zu schweigen von den Spielerlebnissen.

  • 11.04.12 -16:47 Uhr

    von: Stami

    @jazko: Interessanter Punkt. Diese Frage leite ich gerne an Nina von HTC weiter und sobald wir dazu eine Antwort erhalten wir diese in den FAQ in der Kategorie HTC One X sichtbar.

    @Sue37: Ganz genau, das geht das schneller. Multitasking ist hier sehr gut gewährleistet!

    @axanon: Das ist eine gute Frage, die du untersuchen möchtest. Gerne gebe ich sie weiter an Nina und sobald wir hierzu eine Info haben, werden wir diese in den Antworten auf Fragen veröffenltichen in der Kategorie HTC One X.

  • 11.04.12 -16:58 Uhr

    von: klyotra

    Mir kommt es vor allem darauf an, dass alles sauber, schnell und flüssig läuft. Ich möchte nicht länger darauf warten bis endlich eine Anwendung gestartet ist sondern sofort loslegen können. Diesezüglich klingt ja im Video alles erst mal sehr positiv. Natürlich sollten auch anspruchsvolle Anwendungen wie Spiele gemeistert werden können. Am wichtigsten ist ein Hin- und Herschalten zwischen Programmen und eine schnelle Bedienung des Web-Browsers und der SMS-Funktion. Bei meinem Handy tippe ich immernoch schneller als das Smartphone die Buchstaben erkennt. Sowas sollte nicht mehr vorkommen. Meiner Meinung nach klingt alles ersteinmal sehr gut und genau nach meinen Vorstellungen.

  • 11.04.12 -17:01 Uhr

    von: areschke

    Ich bin vorallem auf dem Companion Core gespannt. Wenn er tatsächlich für längere Akkulaufzeiten und eine bessere Auslastung/Verteilung der Leistung sorgt, würde hier HTC einen Standard für die Zukunft setzen.
    Dann lässt sich der Quad-Core auch bedenkenlos für anspruchsvolle Augmented Reality-Anwendungen nutzen.

  • 11.04.12 -17:05 Uhr

    von: Gwen666

    Interessantes Video, das HTC One X sieht sehr vielversprechend aus, ein Direkt-Leistungs-Akku-Vergleich mit meinem jetzigen HTC wäre sehr interessant!
    Mein aktuelles HTC hat bei der Akku-Laufzeit 420 h (= 17,50 Tage!) Standby angegeben und das trifft es auch relativ genau, dh. solange sich kein Programm im Hintergrund unbemerkt aufhängt und eine volle Akku-Ladung innerhalb weniger Stunden leer gesaugt wird.

  • 11.04.12 -17:17 Uhr

    von: Stami

    @fihu: Diese Frage werde ich an HTC weiterleiten.

    @x2k_: Das ist richtig, auch die Geschwindigkeit des Speichers ist hier natürlich sehr relevant. Man findet selten Infos zu den expliziten Speicherinformationen. Gerne kann ich die Frage zum verbauten Chipset und der GPU weiterleiten. Sobald wir eine Antwort dazu erhalten wird diese in den FAQ’s veröffentlicht unter der Kategorie Antworten auf Fragen.

  • 11.04.12 -17:40 Uhr

    von: McTrend

    Keine Frage: endlich HD-Videos und im HD-Spiele ohne Leistungsruckler.
    vielleicht kommen ja auch die HD-Renderprogramme endlich für android…

  • 11.04.12 -17:41 Uhr

    von: Rixe

    In der Theorie klingen die Daten vielversprechend. Jeodch muss man mal schauen, was unterm Strich rauskommt.
    Mit Sicherheit wird es eine Verbesserung in Punkto Arbeitsgeschwindigkeit geben, die einen gerade am Anfang umhauen wird.
    Aussagekräftiger ist das Ergebnis, wenn die Tester das Smartphone nach und nach mit Bildern, Videos, sonsitgen Daten und Apps füllen.
    Gerade Apps, die unbewusst im Hintergund laufen nagen an der Geschwindigkeit und dem Akkuverbrauch.
    @ stami oder auch @nina da könnte htc für seine Oberfläche etwas entwickeln, was es dem Benutzer leicht und schnell ersichtlich macht, um solche Apps zu entlarven. Eine “Housekeeper App”, die Energie und Ärger spart :-)
    Auch das Problem einer potenziellen Überhitzung, die eine Selbstabschaltung zur Folge hat, würde so noch effektiver entgegen getreten werden. @nina: du ahnst wahrscheinlich was ich meine ;-)
    Aber die neuen Prozessoren scheinen schon ein großer Schritt in in die richtige Richtung zu sein.

    PS. hier nicht gefragt aber tolles Design ;-)

  • 11.04.12 -17:42 Uhr

    von: theborg

    @Stami, x2k_ gefunden habe ich nichts genaues da wird aber in den Cores irgendwo nen DSP sitzen (Digitaler Signal Prozessor) bei der Leistung wehre es sinnlos noch ne GPU zu verbauen die dann noch Akku frist.

  • 11.04.12 -17:48 Uhr

    von: Stami

    @Sebian: Gerne leite ich auch diese Frage an Nina weiter. Sobald wir hierzu Infos haben, findest Du diese in den Antworten auf Fragen in der Kategorie HTC One-X.

    @Kodachi: Die SAR-Werte liegen auf jeden Fall unter den Standardwerten. Wie diese genau sind, kann ich gerne nachfragen.

    @20thCenturyFox: Diese Fragen leite ich gerne weiter. Ein festverbauter Akku ist bei der One Family das erste Mal. Sicherlich sind die Vorteile auch in der Stabilität zu sehen und auch hinsichtlich der Desinggestaltung. Gerne frage ich hier nochmals genauer nach.

    @stillerchiller: Danke für die Aufklärung! Wir sind auch gespannt, was das Ausprobieren ergibt :)

  • 11.04.12 -18:01 Uhr

    von: kostja88

    Sehr interessantes Video, gut erklärt und man kann klar erkennen wann die einzelnen CPU´s arbeiten

  • 11.04.12 -18:31 Uhr

    von: Andarah

    Klingt ja schon mal vielversprechend und lässt auf ein leistungsstarkes Akkuwunder hoffen.

    Mal sehen, ob die Realität wirklich so ist

  • 11.04.12 -18:34 Uhr

    von: darla2010

    WOW das ist wirklich mal eine Ansage ” Quad Core”. Ich würde es sehr gerne selbst ausprobieren und testen.

    Es ist schon faszinierend, dass ein hochmodernes Smartphone von heute X mal mehr Power und Speicher hat als mein erster PC :D

  • 11.04.12 -18:37 Uhr

    von: guda2001

    Ich schließe mich den meisten Skeptikern an!
    Mein Dual-Core-HTC ist im null komma nix leer, was ich schon sehr ägerlich finde.
    Klingt zwar gut, aber in der Praxis kann ich mir kaum vorstellen, dass ein 5ter Kern die Power bzw. den Akku-Durst der vier anderen stillen soll.

    Das muss man halt selbst testen ;-)

  • 11.04.12 -18:52 Uhr

    von: MarioGross

    Ich bin vorallem auf dem Companion Core gespannt. Wenn er tatsächlich für längere Akkulaufzeiten und eine bessere Auslastung/Verteilung der Leistung sorgt, würde hier HTC einen Standard für die Zukunft setzen.
    Dann lässt sich der Quad-Core auch bedenkenlos für anspruchsvolle Augmented Reality-Anwendungen nutzen.

  • 11.04.12 -19:42 Uhr

    von: MisfitsFilms

    Bla bla bla …. wie oft sieht man tolle Bilder, doch die Realität sieht anders aus? ;-)
    Der Prozessor hört sich super an, aber aus den erfolgreichen AMD Tagen weiß man, dass nicht alles schnell ist, was “MIEP MIEP” macht.
    Und vorallem, je leistungsstärker die internen Einheiten sind, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Ergo: Die Erwachsenenvideos kann ich mir noch anschauen im Internet, aber um kurz darauf Hilfe zu holen weil ich in Einöde von Dresden festsitze und von kettensägen schwingenden Kartoffelbauern gejagt werde, reicht (wie solls anders sein im FIlm) der Akku dann wohl nicht mehr ;-)

  • 11.04.12 -19:47 Uhr

    von: Secrets

    hmm eine gute idee und schon faszinierend wie sowas funktioniert und wie viel technik dahinter steckt! ich würd mich echt freuen wenn ich das handy testen könnte. dann werden wir ja sehen ob die akku laufzeit länger hält:)

  • 11.04.12 -19:58 Uhr

    von: Liv-Sol

    Da ich am liebsten drei Sachen auf einmal mit meinem Handy machen würde, klingt der Quad-Core Prozessor einfach super. Da ich auch z.B. ein Online-Spiel habe, ist mein momentaner Akkuverbrauch sehr hoch. Nicht nur dass das Spiel läuft, das Internet ist ja auch noch an und das kostet Unmengen an Akku. Bin gespannt, ob es wirklich ein so großer Unterschied zum neuen Prozessor ist :-)

  • 11.04.12 -20:14 Uhr

    von: jan1101

    Bi gespannt ob der Akku auch das hält was er verspricht. Es gibt nichts schlimmeres als wenn der Akku wieder schlapp macht wo man gerade am arbeiten mit dem Smartphone. Und wenn er auch noch die Anwendungen schnell lädt einfach super.

  • 11.04.12 -20:21 Uhr

    von: philhgw

    Onlinereporter

    Der 5. (Stromspar-)Prozessor ist echt eine gute Idee. Im Moment gibt es leider noch viel zu wenig Programme und Spiele, die die volle Rechenleistung der Quad-Cores wirklich nutzen können. Sollte sich dies endlich mal ändern, können sicher selbst Smartphones Netbooks (im Bereich von Mails, Webbrowser oder Word) verdrängen.

  • 11.04.12 -20:44 Uhr

    von: xyzett

    Für mich ist der ggfs. geringere Stromverbrauch durch Abschaltung der nicht benötigten Prozessoren interessant und natürlich das Multitasking.

  • 11.04.12 -20:48 Uhr

    von: Plautzchen

    Für mich als Smartphone-Neuling und Nicht-Profi ;) klingt das wirklich sehr interessant. Das System scheint gut durchdacht zu sein. Vor allem der geringere Akkuverbrauch klingt super. Die Frage ist, ob das Handy halten kann, was es verspricht. Ich würde den Quad-Core-Prozessor auf jeden Fall mit HD-Videos und Spielen testen (die Frage ist halt nur, ob es bereits genug Spiele gibt, die die Leistung des Quad-Core Prozessors wirklich nutzen können).

  • 11.04.12 -21:00 Uhr

    von: samti1979

    die verbesserte Akku-Laufzeit klingt sehr verheißungsvoll. Dennoch bin ich skeptisch. Bei meinem jetzigen Smartphone nerven vor allem die langen Ladezeiten. Selbst, wenn ich ganz normal telefonieren will, rechnet es ne halbe Ewigkeit….ich bin sehr gespannt, wie sich das HTC dagegen ausnehmen wird…

  • 11.04.12 -21:05 Uhr

    von: cleopatra0206

    Meine Anwendungen zum Ausschöpfen der Leistung:
    Gaming
    HD-Videos
    E-Mail Push
    Langzeittelefonate (ich liebe es^^)

  • 11.04.12 -21:27 Uhr

    von: Sebolus

    Also außer für Spiele wüsste ich nicht wöfür man noch die Leistung bräuchte.
    Nebenbei gefragt würde ich gerne wissen ob es von HTC eine möglichkeit gibt über deren eigenen Store Spiele zu kaufen mit alternativen Zahlungsmethoden. Hab leider keine Kreditkarte.

    Ansonsten fände ich es Spannend wenn man die möglichkeit hätte eine bluetooth-tastatur und einen Monitor zum arbeiten daran anzuschießen anzuschließen. Geht das?
    Bzw. eine Dockingstation mit Display und Tastatur und usb oder so.
    Gibt zwar sowas schon von Motorolla, aber mit einem Quadcore geht das bestimmt mal richtig ab. Gerade für Studenten bestimmt sehr interessant, aber auch im Business.

    Und noch eine Frage hätte ich, der Companion Core hat zwar einen sehr geringen Takt aber wie sieht es mit der Leistungsaufnahme im Vergleich zu Smartphone CPU´s aus?

  • 11.04.12 -21:36 Uhr

    von: Buletti

    Bis vor wenigen Jahren war es für mich undenkbar, einen Quadcore-PC zu besitzen. Jetzt gibt es mittlerweile schon Quadcore-Smartphones, eine begrüßenswerte Entwicklung. Natürlich dürfte ein solcher Prozessor für den Normalverbraucher kaum etwas bringen, für technikaffine Menschen dürfte das jedoch ein schönes Spielzeug sein.
    Ich bin gespannt!

  • 11.04.12 -21:39 Uhr

    von: kuschel6

    Also für mich ist es auch sehr interessant zu sehen, wie sich der Quad-Core bei voller Leistung mit dem Akku verträgt. Der Akku ist bei den Smartphones heutzutage ja leider eine oft sehr große Schwachstelle…

    Auch die Geschwindigkeit und Stabilität des Geräts dadurch ist durchaus interessant. ich habe momentan ein Galaxy Tab, und was soll ich sagen, schickes teil, aber die Leistung lässt nach einem Tag schon sehr zu wünschen übrig und dann muss erst mal der ganze RAM etc geleert werden nur um festzustellen, das es doch ein neustart sein wird der helfen muss…allein das ist auch etwas das mich interessiert bei dem HTC

  • 11.04.12 -22:00 Uhr

    von: oligo82

    So viel Rechenpower ist schon beeindrucken.. mich würde aber auch ein etwas kleineres Smartphone interessieren, das nicht so ein high-performer ist.. selbst das one S hat noch immer eine Höhe von über 13 cm.. Ein größeres Display als beim Wildfire dürfte es schon sein, aber ich würde mir ein Diagonale ZWISCHEN 8 und 10,5 cm wünschen.. trotzdem “Hut ab” vor dem, was HTC da mit seinen 5 Kernen gebastelt hat..

  • 11.04.12 -22:02 Uhr

    von: funkemarieche

    Ich bin nunmal kein Technik-freak, wie anscheinend manch anderer hier, aber das Prinzip hinter dem Quad Core klingt selbst für mich logisch. Sehr gute Leistung bei wenig Akkuverbrauch. Bin gespannt, ob das im Vergleich zum I-phone stimmt.

  • 11.04.12 -22:14 Uhr

    von: schisa01

    Top!! Ich bin kein ausgesprochener Techie, aber die Kernaussagen sind für mich sehr wichtig: längere Akku-Leistung und Multitasking. Dies sind genau die “Themen”, die ich derzeit mit meinem “alten” (2 Jahre) HTC Desire habe – bei (wie bei mir) intensiver Nutzung hält der Akku manchmal nur einen halben Tag; zudem mache ich (wie auch am PC) meist mehrere Dinge zugleich und da geht das Android 2.2 Phone doch sehr schnell in die Knie und hängt sich kurzfristig auf, bzw. benötigt eine kleine “Denkpause”. Wenn diese Themen mit dem Quad-Core-Prozessor gelöst wären, wäre das für mich äußerst interessant!

  • 11.04.12 -22:20 Uhr

    von: hofabe

    Das durch die Steuerung der 4-PLUS-1 Quad-Core-Prozessor Strom und demzufolge Akkukapazität gespart werden soll, klingt gut. Wenn ich mein HD2 fast jeden Tag an die Ladestation docken muss, komme ich mir manchmal wie mit einem E-Auto vor, welches eine Akkuleistung für einen 20km Wirkungskreis hat. Wie sich das Smartphone im Praxistest schlägt bleibt abzuwarten. Theoretisch ist alles toll aber was sagt der Praxistest? Laufen wirklich mehrere Anwendungen und Apps nebeneinander stabil? Laufen Videos füßig etc.?

  • 11.04.12 -23:00 Uhr

    von: Xbienchen85x

    Ich Verbrauch den meisten Akku durch Fotos knipsen/Fotobearbeitung und dann abends vergessen mein phone an Strom zu schließen und am nächsten Tag…… Deshalb heisse ich eine lange Akkulaufzeit sehr wilkommen :)

  • 11.04.12 -23:05 Uhr

    von: aaltmeier

    jede bemuehung zur verbesserung der akkulaufzeit gegruesse ich bei smartphones. ich denke mal das mehrere applikationen parallel laufen koennen, ohne performanceverlust. aber ich weiss nie ob es eher netz- oder deviceprobleme sind. bin meistens ueber umts unterwegs.

  • 11.04.12 -23:35 Uhr

    von: Matzelinho

    klasse video. so versteht man auch als nicht-fachmann die ganze technik endlich mal!

  • 11.04.12 -23:54 Uhr

    von: hamikoshadow

    Wer muss bei dem Companion Core noch an Portal denken? ;)

  • 11.04.12 -23:55 Uhr

    von: Ralf1436

    Onlinereporter

    ich müsste natürlich erst einmal das das HTC One X in der Hand haben um es voll auszuprobieren. Und ich würde natürlich auch auf http://undmorgen.wordpress.com/ euch auf den laufenden halten.

  • 12.04.12 -00:38 Uhr

    von: RobertFork

    Und wie viele Apps sind darauf ausgelegt den Quad Core auch optimal zu nutzen? Was bringt er mir wenn das keine einzige App tut?

    Mich würde natürlich reizen was wirklich am niedrigeren Akkuverbrauch dran ist…also würd ich das Teil wohl auf Herz und Nieren prüfen und schön unter Volllast mal einige Kapazitätfressende Prozesse aufmachen und testen…

  • 12.04.12 -04:44 Uhr

    von: Bastian1986

    Ich bin mal gespannt. In der Theorie hört sich alles immer so schön an…aber wie siehts in der Praxis aus.
    Ich würde mich freuen, wenn ich es erfahren könnte :)

  • 12.04.12 -09:03 Uhr

    von: Cardigan

    Klingt toll, obwohl das Video auch zeigt, das der Core 3 und 4 nur wenig genutzt werden. Die Frage ist also am Ende, ob nicht ein Dual Core in der Regel reicht.
    Bin mal gespannt, wie sich der Quad Prozessor auf die Batterie auswirkt.
    Wenn dieser nämlich nicht einen Tag durchhält, dann sollte man doch besser auf andere Prozessoren ausweichen.

  • 12.04.12 -09:09 Uhr

    von: luce_skywalker

    Ich benutze grad ein HTC wildfire und das is absoluter schrott. da muss man mindestens eine minute warten bis die sms geladen sind etc… unnötig. Der akku ist auch nach einem Tag leer, dabei habe ich alles soweit runtergefahren bzw. ausgeschaltet, es sind auch so gut wie gar keine apps aktiv. da ist so ein 4core nicht schlecht. vor allem mit dem companion cpu scheints zu funktionieren, aber auch nur solange das in der praxis auch angemessen ausbalanciert wurde. ich bin mal gespannt, ob das handy das hält was es verspricht. wenn mich htc jetzt doch noch von sich überzeugen kann, dann verzeihe ich denen den fehler der produktion diesen miserablen smartphones mit dem namen wildfire. ;)

  • 12.04.12 -09:09 Uhr

    von: s2484

    Ein Stromsparmodus der zu einer längeren Akkudauer führt, klingt sehr gut. Ich habe in der Vergangenheit meine Handys aufgrund der Nutzung immer wieder an ihre Grenzen getrieben und bin gespannt wie multi-tasking-fähig das HTC One X ist.

  • 12.04.12 -09:43 Uhr

    von: Maggi1307

    Da dürfen wir ja gespannt sein.
    Ehrlich gesagt bin ich sehr skeptisch, was die Akkudauer und das schnellere Laufen angeht.
    Mich würde zb interessieren, wie die Spiele laufen, mit oder ohne Ruckeln.
    Außerdem wie es sich verhält, wenn man mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen lässt.
    Und natürlich die Akkudauer. Akku sparen ist natürlich gut, aber wie lange es dann tatsächlich hält bleibt abzuwarten.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt und ein wenig begeistert und hoffe, dass sich alle Erwartungen bestätigen und das Smartphone einfach nur der KNALLER ist :)

  • 12.04.12 -10:35 Uhr

    von: Mesttbash

    Noch bin ich ja nicht so überzeugt davon, dass der Quad Core weniger Stromverbrauch als ein Dual Core hat. Wäre schon Klasse wenns wirklich so ist, muss man gespannt sein. :-)

  • 12.04.12 -10:46 Uhr

    von: RickyFFO83

    Auch wenn ich mich mit Technik nicht so gut auskenne, finde ich es schon eine wirklich gut durchdachte Technik. Ich bin mal gespannt, wie es im Gebrauch funtkioniert und ob es noch die sogenannten “Kinderkrankheiten” wie Systemabstürze etc. gibt, von denen sonst immer viel bei anderen Herstellern berichtet wird.

  • 12.04.12 -10:48 Uhr

    von: dante15155

    klingt sehr gut durchdacht das ganze

    jedoch muss ich dazu sagen die theorie hört sich oft sehr gut und klasse an weswegen ich auf erste testberichte von nutzern warte ob dies wirklich alles so zutrifft wie beschrieben

    denn wenn ich bisherige testergebnisse von manchen seiten mir anschaue hört man zwar viel gutes jedoch bin ich ein skeptischer mensch weswegen ich mir noch recht unsicher bin was das ganze angeht ^^

    ich glaube kaum das das alles wirklich akkusparender ist den wenn jedesmal die prozzesoren an und ausgemacht werden vermute ich das das akku nur noch schneller den geist aufgibt

    bisher jedoch würde ich mir wenn das nötige kleingeld vorhanden wäre dieses handy wohl zulegen da es alles bisherige in den schatten stellt was mir soweit bekannt ist

  • 12.04.12 -10:49 Uhr

    von: Boje2301

    Wow! Die Idee dahinter finde ich genial! Die Low-CPU läuft die ganze Zeit und die anderen 4 Kerne sind “ausgeschaltet” sodass es eigentlich dazu führen müsste, das dieses Smartphone weniger Akku verbraucht als z.B. ein Dual Core. Außerdem ist es für Spiele, die höhere Leistung brauchen definitiv ein Vorteil. Mehr CPU’s = Mehr Rechenleistung. Ich bin allerdings gespannt ob diese Technologie in einem Smartphone langliebig ist.

  • 12.04.12 -10:50 Uhr

    von: _dF_

    @Equites: Das wäre doch DER Hammer! :)

  • 12.04.12 -10:55 Uhr

    von: konrad.benedict

    spiele in 3D wären echt super :D

    generell sollte der akku beim spielen länger halten

    ob sich die leistung der cpu beim surfen bemerkbar macht ist auch interessant, ich habe aktuell trotz sehr guter wlan verbindung immer wieder verzögerungen (desire hd)

  • 12.04.12 -11:05 Uhr

    von: emilily221

    klingt sehr sinnvoll und auch so, als ob es sowohl für die Anwendungen wie Spiele oder ähnliches, als auch für ganz normale Anwendungen oder nur Startbildschirm die perfekte Lösung ist weil dort dann durch ausschalten anderer Kerne der Akku viel länger hält. Klingt echt toll in ich bin mal gespannt wie es denn dann im Test mit der Akkuleistung aussieht!

  • 12.04.12 -11:32 Uhr

    von: CleoB

    Wow – also das Video ist wahnsinn und ich freu mich wirklich darauf…. Wenn man Akku sparen kann und trotzdem diese Leistung hat, dann wäre es genau das Handy, welches ich brauche…. Bin in der Regel viel unterwegs und brauche Leistung und aber einen AKku der hält, was er verspricht!!!!
    Ich glaube, wenn das alles sooo funktioniert, dann hat HTC einen absoluten Volltreffer gelandet und Iphone und Samsung haben Konkurenz bekommen….

  • 12.04.12 -11:38 Uhr

    von: MontyPython

    für Multitasking ist die Prozessorleistung natürlich wichtig. So höre ich zB oft Musik und surfe im Netz, wo ich dann unterbrochen werde durch eine SMS oder EMail, die ich dann lese. Oder Angucken von Filmen kostet ebenfalls Rechenpower. Wenn das alles auch noch mit minimalem Akkuverbrauch geht, um so besser. Wobei viel natürlich über das Display abgezogen wird. Hier bin ich sehr gespannt, ob auch dort Strom gespart wird.

  • 12.04.12 -11:56 Uhr

    von: Sambino

    Für viele ist die Quad-Core-CPU natürlich für Spiele sinnvoll. Mit dieser Rechenleistung eröffen sich ganz neue Möglichkeiten. Eventuell auch in Richtung 3D. Ich kann mir auch vorstellen, dass man die Rechenleistung auch super für Videoschnitt oder Fotobearbeitung verwenden könnte. Ich bin schon sehr gespannt, wie leistungsstark dieser Prozessor ist.

  • 12.04.12 -12:15 Uhr

    von: rockcity

    Daumen hoch! ;)
    Klingt gut in der Theorie, mal schauen was die glücklichen Tester später dazu sagen können.

  • 12.04.12 -12:28 Uhr

    von: Artjom21

    hmm…also 5 kerne schön und gut, aber ob es wirklich sinnvoll ist?
    ich würde mich doch eher darauf konzentrieren, das Zusammenspiel zwischen android und der hardware zu verbessern, denn das ist bekanntlich ja die schwäche bei android-handys…
    aber vielleicht bin ja zu skeptisch, mal schauen wie es in der praxis aussehen wird

  • 12.04.12 -12:31 Uhr

    von: AsiPet

    ganz einfach Spitze :-) :-)

  • 12.04.12 -13:18 Uhr

    von: Sonnie88

    Ist schon genial wie viel Technik auf so einem kleinen Raum zu finde ist. Und wenn ich bedenke, dass mein Lapton nur ein dualCore ist., dann ist es noch unglaublicher. Wenn dieser Smartphone wirklich so schnell und gut ist, wie beschriebe, dann ist es ja schon fast ein ersatz für mein laptop (zumindest teilweise ;-)

  • 12.04.12 -13:33 Uhr

    von: huelke

    Ich bin ein Mann: Ich brauchs nicht aber ich wills haben ^^.
    Ne mal im ernst, neben einem flüssigeren gesamt Ablauf aller Apps ist es in erster Linie die HD Wiedergabe.
    Wie cool ist das wenn man bei Freunden zu Besuch ist und mal eben ein paar Filme auf dem Handy dabei hat… :)
    Ich hab immer meine ganze Sammlung dabei, streaming sei Dank.

  • 12.04.12 -13:33 Uhr

    von: limperich

    Onlinereporter

    Die längere Akkulaufzeit hört sich sehr gut an. Das wäre es!!!

  • 12.04.12 -13:46 Uhr

    von: Thalsche

    Wow hier sind echte Experten dabei :)

    Mir hat das Video gut gefallen, weil es einfach, aber klar erklärt wie das ganze funktioniert. Und wenn dadurch der Akuu länger hält , ist das eine prima Sache. So wie ich von Bekannten gehört habe, müssen deren Smartphones spätestens alle 2 Tage an den Strom, bei normaler Nutzung, sonst sogar manchmal täglich. Ich finde so 3 Tage sollte ein Akku mindestens halten.

  • 12.04.12 -13:53 Uhr

    von: Yvenici

    weniger akku verbauch ist super ich muss jeden tag laden. Ich finde es super erklärt wie das ganze funktioniert bin gespannt.

  • 12.04.12 -14:23 Uhr

    von: Maja2601

    Alles was die “Lebenszeit” des Akkus verlängert ist topp! Alleine davon bin ich beigestert! Multitasking ohne Abschwächung find ich ebenfalls super.

  • 12.04.12 -14:23 Uhr

    von: Patrick19

    Das ist mal eine gute Idee einen Companion Core neben einem Quadcore-Prozessor zu setzen, um so während der nicht exzessiven Nutzung eine Menge Strom zu sparen. :)

    Würde gerne mal einen Vergleich zwischen meinem ersten Rechner mit 133Mhz und 16Mb Ram sehen :D
    Die ganze Hardware ist verdammt klein und schnell geworden :)

    Frage mich aber trotzdem, ob der Akku mehr als einen Tag durchhält bei normaler Nutzung. Wird ja oft versprochen, aber wer hat heutzutage “nur” das 2G Mobilfunknetz angeschaltet ohne jegliche Datenübertragung und Synchronisation.

  • 12.04.12 -14:50 Uhr

    von: Tster24

    Ich finde das einfach toll wie sich die Smartphone Welt verändert. Das ein Smartphone so eine Leistung hat ist einfach toll außerdem ist ein geringer Akkuverbrauch top, da ich es hasse wenn ich Abends im Bett noch schnell mit meinen Smartphone Surfen will und der Akku leer ist. Außerdem ist es Top das dass Smartphone so ei schnellen Browser hat echt gut vorallem für mich wenn ich schnell noch Abends im Netz Surfen will. Es ist toll das dass Smartphone so eine Umfassende Kamera mit 8MP hat echt toll.

  • 12.04.12 -16:11 Uhr

    von: aurelia7

    Also das fände ich wirklich mal interessant, das man den Akku nicht ständig laden muss. Wenn man das Smartphone dringend braucht, ist es meist leer, das ist mir schon oft passiert.

  • 12.04.12 -16:18 Uhr

    von: Atinchen

    Als ziemlicher Smartphone-Frischling kann ich – ehrlich gesagt – noch überhaupt nicht so richtig glauben, was mit dem HTC One X alles möglich sein soll. Aber natürlich würde ich es gerne selbst kennenlernen und ausprobieren.

  • 12.04.12 -16:47 Uhr

    von: toevvl

    Es ist ein Werbefilm, aber ein Eindrucksvoller, wenn dies wirklich so umgesetzt wird wie ich es aus dem Film entnommen habe bin ich sehr zufrieden. Erst Recht, wenn sich dies positiv auf die Akklaufzeit auswirkt. Ich habe mich damit Abgefunden, dass mein Smartphone kein Nokia von Früher ist was zwei Wochen hielt, aber zwei Tage wäre bei normaer Nutzung schon das mindeste oder?

  • 12.04.12 -16:55 Uhr

    von: SiggiWidder

    Klingt erstmal ganz gut! Allerdings müsste dieses in der realen Praxis erst von mir getestet werden ;) .

  • 12.04.12 -17:47 Uhr

    von: NinZ88

    Klingt spannend, Da will man dem Handy gleich einen Härtetest unterziehen indem man zich Dinge öffnet. ^^
    Akkusparend ist immer klasse, denn grade außerhalb- beim Besuch von Freunden- zückt man doch gern mal sein Handy um irgendetwas (mehr oder minder) wichtiges zu zeigen. ;) (fotos, den neuesten kinotrailer,….usw)

  • 12.04.12 -17:49 Uhr

    von: nolita87

    es wird alles gut haha ;)

  • 12.04.12 -18:19 Uhr

    von: isiLeiin3

    Ich finde es toll das dabei auch der Akku nicht leiden soll also wenn das wirklich funktioniert und der Akku auch bei “Anstrengung” lange hält dann find ich das super.
    Ich würde es wahrscheinlich hauptsächlich mit Spielen belasten bzw ein bisschen forden weil ich denke das man das Handy dann gar nicht mehr richtig überlasten kann wenn das alles so funktioniert!
    Lg Isi

  • 12.04.12 -18:25 Uhr

    von: dbfan

    Auf jedenfall für Apps, die im Hintergrund laufen. Mein “altes” Smartphone ist immer ziemlich langsam, da ich viele Apps offen habe. Wenn ich dann ein Foto machen möchte, war es das. Dann reist es die Hufe hoch und dann ist Schluss. Dann sehe ich nochmal kurz HTC und dann “Bitte warten…”.

  • 12.04.12 -18:48 Uhr

    von: Purple_7

    Naja, ob das wirklich klappt, dass man mal bei nem smartphone nicht jeden tag die stromdose suchen muss….da bin ich mal echt gespannt.
    Ne gute idee scheint das auf jeden fall zu sein mit dem “standby” chip.

  • 12.04.12 -19:28 Uhr

    von: mah1987

    Das sieht ja echt cool aus :) more Power!!! :D
    Aber was sagt die Akkuleistung dazu? 4Kerne und ein Tegra saugen mächtig viel Power für ein Handy. Ob man da einen ganzen Film schauen kann glaube ich nicht :) Aber zum Filme gucken hat man ja eigentlich den Fernseher :D Aber die Akkuleistung wird getestet!
    Am besten mit Avatar :) hochauflösend und in voller Länge. Wenn es das packt, hat das HTC One X die feuertaufe bestanden!
    Freue mich auf den Test

  • 12.04.12 -19:50 Uhr

    von: Nerba46

    Der Akku sollte, bei voller Leistung länger durchhalten! Ich verzichte lieber auf Leistung, wenn dafür der Akku länger hält! Und wer will schon n Heizung in den Händen haben, denn irgendwo muss die wärme ja hin…

  • 12.04.12 -20:17 Uhr

    von: ralfhecktor

    Coole Sache :-)

  • 12.04.12 -20:32 Uhr

    von: XXL1982

    Also wenn der Akku länger als beim Sensation hält und das One X auch noch mehr Leistung in sich hat, her damit.

  • 12.04.12 -20:52 Uhr

    von: inuk

    Wenn es hält was es verspricht wäre es echt super!

  • 12.04.12 -20:56 Uhr

    von: Buecherjule

    Ein leistungsfähigerer Prozessor wäre mir sehr wichtig, aber natürlich nur in Kombination mit einer vernünftigen Akkuleistung. Das klingt nach einer tollen Kombi. Wenn er einen Tag hält finde ich das noch akzeptabel, weniger nicht, abhängig natürlich davon was man macht.

  • 12.04.12 -21:10 Uhr

    von: Zydie

    Klingt bisher ja recht vielversprechend, bin mal gespannt wie die Handhabung dann schlussendlich ist.
    Die Akkulaufzeit ist ein wichtiger Faktor, denn alle paar Stündchen Phone laden geht gar nicht!

  • 12.04.12 -21:33 Uhr

    von: JeyJey92

    Also ich könnte dann auch mal schnell einen Trailer anschauen oder leistungsstärkere Spiele spielen, die dann nicht wie auf meinem jetzigem Smartphone oft hacken.

  • 12.04.12 -22:01 Uhr

    von: sascha.walk

    Man könnte mehr Leistung zuschalten um ein App. aus dem Hintergrund schnell zu starten. Also in der Startphase einen Kern mehr zu nutzen als die App. eigentlich benötigt wird.

  • 12.04.12 -22:24 Uhr

    von: manchot

    Was mich bei meinem Einkern Smartphone (Nexus One) zur Zeit am meisten stört, ist, dass das laden von mehreren Internetseiten einfach zu lange braucht, da erwarte ich deutlich mehr vom One X.
    Ein weiterer Kritikpunkt von mir an fast alle Android Smartphones ist die schwache Ausdauer, ich weiß zwar, dass ein Smartphone sehr viel mehr kann als mein erster Nokia, ich benutz ja auch sehr viele von den zusätzlichen Möglichkeiten, aber jeden Tag zum Laden anzustecken ist mir definitiv zu viel. Da bin ich mal gespannt, wie es mit dem Konzept beim Tegra3 dahingehend ist.

  • 12.04.12 -22:26 Uhr

    von: DevilBoy666

    Na auf jeden Fall zum zocken von Spielen würd ich den nutzen. Natürlich zum Foto und Filme anschauen, zum surfen, Chatten, Exel Arbeiten, Web programming usw

  • 12.04.12 -22:42 Uhr

    von: psycho2063

    ich bin auf jeden fall gespannt wie sich die kerne/rechenleistung und der akkuverbrauch dann im tatsächlichen alltagsbetrieb schlagen werden

  • 12.04.12 -22:47 Uhr

    von: Fhorim

    Die Frage ist, wie lange der Akku tatsächlich im Alltag durchhält.
    Wenn der Akku wie beim iPhone nach einem halben Tag schlappmacht, ist ein Smartphone als mein “personal assistent” für mich unbrauchbar..
    Bei der Akkuleistung ist es ganz klar so, dass ich das Handy den ganzen Tag brauche und benutze und nicht um 17 Uhr anfangen möchte, diverse Anwendungen abzustellen, damit mein Akku bis 22 Uhr reicht. ;)

    Heutezutage übernimmt ein Smartphone ja im Grunde den Sekretärenjob für die Allgemeinheit und sollte 24-7 zur Verfügung stehen.

  • 12.04.12 -23:35 Uhr

    von: xRena

    Ich kenne mich jetzt ja nicht so mit der Handytechnik (Prozessoren) aus.. aber das hört sich doch alles ziemlich gut an! Ich finde außerdem gut, dass Strom gespart wird, da bei vielen Smartphones durch das ständige Nutzen der Akku ja auch sehr schnell leer wird. Deswegen hoffe ich, dass der Akku vielleicht hier auch mehr überzeugen kann als andere. :-)

  • 13.04.12 -03:18 Uhr

    von: bwh5

    Bin von diesem Handy begeistert seine leistung seine hohe kameraqualität sind einfach klasse. Skeptisch bin ich in dem thema energieverbrauch, weil ein quadcore prozessor schon ordentlich energie frisst… Aber alles in allem bin ich mit dem Handy zufrieden und vor allem durch sein design und der hohen qulität der kamera bin ich von diesem handy überzeugt.

  • 13.04.12 -08:16 Uhr

    von: honkzonk

    ich bin sehr gespannnt auf ein quadcore-handy, und natürlich brenne ich darauf, ein solches selbst zu testen.
    da das größte manko eines handy, der akku ist, scheint man sich hier mal richtig gedankengemacht zu habenm, wie man die akkuverbrauch schonen kann.
    für mich wäre ein quadcore-handy insodern wichtig, um viele office aufgaben auch unterwegs auf meinem handy schon zu erledigen zu können, und das möglichst reibungslor und schön flüssig.

    jg

    heiko

  • 13.04.12 -09:08 Uhr

    von: Ullle

    Wow klingt ja echt super, besonders die Akkulaufzeit. Bin mal gespannt ob die wirklich so lange aushält.

  • 13.04.12 -09:31 Uhr

    von: iwantyou

    beim surfen im Netz kann der Quad mal zeigen wwas er kann… ich bin gespannt. Ja und dann ist da noch NAVIGON. Wenn das mit dem Quad zusammentrifft… ich bin SEHR gespannt!

  • 13.04.12 -11:05 Uhr

    von: Angelheart21

    Ich würde Internet, spiele, video hintereinander testen und mit meinen handy vergleichen um ganz genau zu wissen wie gut der Prozessor ist . Aber klingt wirklich sehr positiv und dies verspricht doch sehr viel.

  • 13.04.12 -11:10 Uhr

    von: Fraegel

    Das ist wirklich sehr beeindruckend was alles heute möglich ist. Nur leider muss ich jetzt auch gestehen das ich schon fast glaube das mein PC Oldtimer nicht wirklich mithalten könnte zumindest was die Grafik etc angeht. Für Menschen welche viel Unterwegs sind und gern ein Spiel mit hoher Auflösung auf ihrem Handy spielen möchten, jedoch muss ich auch sagen , was sagt der Akku denn dazu. DAs ist ja leider häufig und ehrlich gesagt immer ein Problem bei den Smartphones, soviel wie das die Handys auch leisten können, so niedriger ist auch leider ihre Akkulaufzeit, wie wird das gelöst?

  • 13.04.12 -12:42 Uhr

    von: BoogieLadies

    Hört sich alles super interessant an und ich würde mich freuen es austesten zu dürfen.

  • 13.04.12 -12:45 Uhr

    von: Murtl

    Onlinereporter

    Sehr nice, da spart man sich einiges an Akku um länger zu arbeiten (oder spielen ^^)

  • 13.04.12 -13:01 Uhr

    von: kola99

    Ich hab mir das völlig anders vorgestellt….Die Kerne werden ja extrem Klug eingesetzt! Ich wusste nie so recht, wozu man 4 Kerne zum anschauen von Fotos benötigt…braucht man ja auch nicht…Und das weiß der Prozessor auch! Hut ab!

  • 13.04.12 -13:03 Uhr

    von: Jonasprodukttester72

    Hammer ,

    eigentlich fünf Kerne. Wenn die Software dazu läuft, dann ist es wohl eins der schnellsten Handys. Wow…..

  • 13.04.12 -13:43 Uhr

    von: Jassi8291

    mein Handy ist mittlerweile sogar mit den Facebook-Uptades überfordert, also ich hoffe dass das HTC das schafft, aber da mache ich mir keine Sorgen. Außerdem graphisch aufwendige Spiele machen viel Spaß, daher werde ich solche auf dem neuen Gerät ausprobieren

  • 13.04.12 -14:35 Uhr

    von: knussel81

    Aaaaalsooooo, ich als Smartphone- Neuling, kann nicht mit Erfahrungswerten punkten;
    finde aber die Lösung mit mehreren Prozessoren interresant.
    ICh würde gerne austesten, ob das ganze System tatsächlich so Leistungsstark und zeitgleich so Akkuschonend arbeiten kann.
    Wobei ich HTC das eigentlich wohl zutraue! ;-)

  • 13.04.12 -15:33 Uhr

    von: paulatanzt08

    ich muss gestehen, so Technik-Hintergrund-Gerede übervordert mich gerade.
    Aber wie bei allem, lerning by doing.

  • 13.04.12 -17:36 Uhr

    von: manumaus009

    Es ist ein super Konzept ,es hört sich sehr sehr Intresannt an

  • 13.04.12 -18:08 Uhr

    von: B_L_A_D_E

    Super! Ich denke, damit wäre das problem mit dem spielen und dem Akkuverbrauch auch ein kleines stück richtung perfekt gelös! :)

  • 13.04.12 -20:01 Uhr

    von: Koala84

    In erster Linie bin ich total auf die Akku-Leistung gespannt. Mein jetziges Handy lade ich schon fast jeden Tag, so viel, wie ich das in Anspruch nehme. Zum Glück habe ich auch fast überall eine Steckdose in der Nähe, aber es nervt schon ganz schön :( Wenn der Strom gespart und dadurch endlich auch der Akkuverbrauch geringer wird, hätte ich somit viel mehr und länger Freude an meinem Handy.
    Ansonsten bin ich durch meine Internetflat viel bei Facebook, telefoniere auch viel per Videotelefon und nutze auch GPS. Ich lade auch regelmäßig die neueste Musik bzw. die neuesten Alben auf, so dass ich mich schon sehr auf Beats Audio freue. Apps und Spiele stehen bei mir auch im Vordergrund. Ich bin sehr gespannt ;)

  • 13.04.12 -21:44 Uhr

    von: leichs

    ich durfte es heute das erste mal in händen halten…bildschirm bombe….aus jedem winkel scharf und farben die brennen dir die augen weg…..leistung??? an das wort denkt keiner mehr weil so viel da ist das man nie ladezeiten befürchten muss….test…sensation gegen htc one X…. ladezeiten ungefähr 10 zu 1….wenn ihr mehr wissen wollt…..WÄHLT MICH IN EUER TEAM

  • 13.04.12 -22:01 Uhr

    von: kleineela22

    Ich würde mich auch freuen,wenn dieses Akku länger halten würde, denn ich benutze mein Handy immer und überall,muß immer erreichbar sein.Und trotz ,das ich es auf “sparenergie” eingestellt habe, muß ich es jeden Tag neu aufladen:-( (ich habe ein HTC Mozart). Also wenn, HTC One X, besser sein soll,möchte ich mich gern selbst davon überzeugen . Bei mir wird es auf Herz und Nieren untersucht…

  • 13.04.12 -23:32 Uhr

    von: MikeErnst

    Da muss nur noch das Mobilfunknetz mitspielen. Der 5. Core klingt ziemlich interessant und ich hoffe, dass er sich merklich auf die Akkulaufzeit auswirkt.

  • 14.04.12 -00:31 Uhr

    von: mcmoe

    Ich kann euch genau sagen, wofür ich den Quadcore am liebsten nutzen würde: Für Komfort! Nichts geht über ein schnell reagierendes Smartphone, das im passenden Moment schnell bereit ist. Manchmal kommt es mir eben doch darauf an, dass die Foto-App innerhalb von 1 Sekunde läuft und nicht, wie bei schwächeren Geräten, erst nach 3 Sekunden; denn dann kann mir der Schnappschuss schon durch die Lappen gegangen sein.

    Außerdem will ich Multitasking. Großzügiges Multitasking! Ich will mir keine Gedanken darüber machen müssen, ob ich irgendwelche Apps dringend beenden muss, weil das Handy sonst überlastet wird. Ich will einfach nach Lust und Laune Apps öffnen und switchen können, ohne mir irgendwelche blöden Taskkiller installieren zu müssen. Das kann ich bei Handys für 150 Euro akzeptieren. Einem Nobelgerät der 400-Euro-Klasse lasse ich das aber nicht durchgehen ;-)

  • 14.04.12 -01:22 Uhr

    von: nachtwolken

    Das hört sich super an, ich bin gespannt.

  • 14.04.12 -07:52 Uhr

    von: macguerilla

    Multitasking heisst für mich, Emailsund Einträge im Kalender schnellstmöglich und zeitgleich zu erledigen, Dokumente und Bilder aus der Cloud und in die Cloud zu synchronisieren, egal ob Evernote, Dropbox oder Cortado. Wichtig ist, es geht zügig und schnell, während nebenbei ein Film oder meine Musik läuft.
    Interessant wäre zu testen, wie ruckelfrei streamen beim One X abläuft.
    Und wie sich Bild und Videobearbeittung auf dem Handy ausführen lassen.
    Als Vergleich stehen ja iPhone 4, iPhone 4s, Blackberry 9700 und Blackberry 9900 zur Verfügung.
    Und ob HTC bei der synchronisierung mit dem PC schon was verbessert hat, also drahtloses Übertragen von Daten, wie beim iPhone.
    Nichts ist grausamer wie ein Kabelsalat…….
    Das sollte bei so einem Prozessor locker im Hintergrund ablaufen, während im Vordergrund ein Video läuft oder ein Spiel.

  • 14.04.12 -10:20 Uhr

    von: saw66

    Am besten klingt für mich der Aspekt, dass durch den Quad-Core-Prozessor die Akkulaufzeit verlängert werden könnte.

    Ansonsten muss ich jedoch sagen, dass in vielen Foren diskutiert wird, ob selbst ein Dual-Core-Prozessor sehr oft ausgereizt wird. Es gibt wohl kaum Programme, welche wirklich das herausholen aus den Geräten, was machbar wäre. Vielleicht merkt man die Mehrleistung in solchen Spielen, wie oben gezeigt, aber in der täglichen normalen Anwendung wie zB surfen, checken von Google+, E-Mails checken und schreiben, telefonieren, navigieren und natürlich auch Musik hören oder Nachrichten schreiben oder eben in den kleinen Games für zwischendurch wie angry birds und wie sie alle heißen, bei all diesen Dingen glaube ich nicht, dass man einen Geschwindigkeitsunterschied vom Quad- zum Dual-Core merken wird. Ich werde mich jedoch gerne vom Gegenteil überzeugen lassen ;-)

  • 14.04.12 -11:39 Uhr

    von: pornopeitsche

    Ich merke an meinem Samsung Galaxy S, dass beim Spielen mein Akku schon recht schnell aufgibt. Fuer mich klingt daher die lange Akkulaufzeit wahnsinnig verlockend. Da ich eigentlich auch dauerhaft Whatsapp laufen habe und normalerweise auch Steam, gibt mein Akku nach einem halben Tag schon auf.
    Wenn der Hersteller haelt, was er verspricht, ist so ne lange Akkulaufzeit eigentlich perfekt :)

  • 14.04.12 -11:44 Uhr

    von: Askaton

    Eine lange Akkulaufzeit ist gut, aber was nützt diese, wenn das Handy dahinter nichts bringt? Hier ist beides vereint, zumindest wird es so versprochen. Die Erklärung ist soweit einleuchtend, nur ob es sich in der Praxis auch so verhält, bleibt abzuwarten. Es gab schon viele Versprechungen in die Richtung und trotzdem war der Akku nach ein paar Videos drehen/schauen leer… Ich bin gespannt!

  • 14.04.12 -13:23 Uhr

    von: soldier241981

    Also erstmal hört sich das ja alles super gut an. Aber dennoch kann ich die Bedenken einiger User hier teilen. Es wurde in der Tat schon viel versprochen und vermarktet. Aber am Ende war es doch immer das selbe. Der Akku war sehr schnell leer und die Leistung hielt sich in Grenzen. Dennoch wäre es an der Zeit so eine Idee endlich mal umzusetzen. Ich persönlich würde bei meinen ganzen Anwendungen endlich Abhilfe bekommen. Da ich sehr viel mit dem Smartphone arbeite und nebenbei Musik höre oder lese, kommt mir diese Neuerung wie gerufen.

  • 14.04.12 -15:14 Uhr

    von: BlackShark57

    Meine Meinung ist geteilt, auf der einen Seite kann es gut sein das der Prozessor die ganzen Neuerungen bringt und den Stromverbrauchsenkt etc aber was ist wenn das nur “Werbung” ist und es nicht so ist? dann ist das ganze umsonst, weil ich mein das ganze Core hin und zu geschalte frisst doch auch energie oder nicht? ich finde das ganze muss ausporbiert werden weil in der Theorie klappt das ja ganz gut und leuchtet auch ein aber in der Praxis kann sich ja vieles anders entwickeln. Bin gespannt was unterm Strich dabei rauskommt ^^

  • 14.04.12 -15:43 Uhr

    von: scTIM89

    Ich bin gespannt, wie sich der QuadCore und der Akkuverbrauch in der Praxis schlägt. Von den rohen Zahlen her, bin ich definitiv erst einmal absolut beeindruckt.

    Etwas enttäuscht bin ich davon, dass der Tegra 3 nur auf dem 40nm-Verfahren basiert. Besser wäre hier die stromsparende 32nm oder 28nm-Variante gewesen.

    Allerdings muss auch erwähnt werden, dass der Prozessor des Galaxy S3 vermutlich zwar auf 32nm setzen wird, dafür aber keinen Compagnon-Core hat, wodurch sich die Akkulaufzeit gegenüber dem One X kaum verbessern dürfte.

  • 14.04.12 -15:49 Uhr

    von: mofogirl1982

    wenniger akku verbrauc und trozem einen wahnsinns leistung da kann ich nur sagen klasse….

    ich bin ja mal gespannt wie sich das in der praxis schlägt.

  • 14.04.12 -16:57 Uhr

    von: GreyFox

    Das Video zeigt, dass einzelne Anwendungen sehr gut laufen. Wie schaut es denn aber mit zwei oder mehr Anwendungen gleichzeitig aus? Ein neues Spiel ausprobieren und gleichzeitig Musik hören? Da gibt es sicher noch mehrere Sachen die man nebenbei, in anderer Konstellation, noch ausprobieren kann. Das würde mich schon interessieren das auszuprobieren.

  • 14.04.12 -20:17 Uhr

    von: Primamaus

    >> Strom wird gespart und der Akkuverbrauch ist dadurch geringer
    >> Multitasking wie nie zuvor
    >> Maximales Ausschöpfen der Handyleistung ohne Akkulaufzeit zu
    beeinträchtigen

    Boah, das will ich sehen. Also mit dem Akkuverbrauch bei meinem Smartphone bin ich nicht so recht zufrieden. Um ca. 1 Woche den Akku zu nutzen, muss ich alle Hintergrundaktivitäten ausschalten. Und wenn nicht, dann nippelt mein Smarti schon nach 2-3 Tagen ab.

  • 15.04.12 -00:19 Uhr

    von: xman1989

    Onlinereporter

    Ich würde mir übrigens sehr wünschen, dass bei dem Testgerät eine Displayschutzfolie dabei wäre, da man es ja zum Testende zurücksenden muss. Und auch trotz angeblicher Gorilla/Panzer/Titanium-Gläser, habe ich mir angewöhnt immer eine Displayschutzfolie und ein Silikoncase zu benutzen, damit das Gerät auch noch nach ein paar Wochen makellos ausschaut. Das wäre für die Testgeräte sicherlich sehr wichtig, damit es keinen Stress nach dem Rückversand gibt. :)

  • 15.04.12 -01:19 Uhr

    von: OnkelHotte

    In der Theorie hört sich das ja alles wirklich gut an. Umso spannender sind die Praxiserfahrungen… Für “normale” Internet-Nutzung und E-Mails etc. sind sicher keine 4 bzw. 5 Kerne erforderlich; da ist eine schnelle Datenverbindung des Netz-Anbieters wichtiger.

    Die Leistungsreserven werden letztlich bei anspruchsvollen Anwendungen genutzt, und das sind neben Videos wohl die Spiele (wie beim PC auch). Und da scheint es nach ersten Berichten ja wohl leider noch ein paar Kinderkrankheiten beim HTC One zu geben, die dazu führen, dass einige Spiele auf Dual-Core-Geräten flüssiger laufen. Bin sehr gespannt, was unsere Reporter dazu berichten, und ob es kurzfristig durch ein Firmware-Update Verbesserungen gibt!

    Wie beim Elektro-Auto ist die Verbesserung der Akkuleistung auch beim Smartphone eine echte Herausforderung: große hochauflösende Displays und leistungsstarke Prozessoren verbrauchen nunmal Energie, und gleichzeitig sollen die Gehäuse kompakt bleiben, so dass die Akkus nur wenig Platz haben. Gerade wenn dann der Akku nicht einfach austauschbar ist, erwarte ich bei einem High-End-Gerät, dass er bei normaler Nutzung auch nach zwei Jahren noch brauchbare Leistung erbringt. Auch hier interessieren mich die Praxis-Erfahrungen, ob durch den 5. Prozessorkern tatsächlich spürbar längere Akkulaufzeiten erreicht werden.

  • 15.04.12 -01:56 Uhr

    von: Aikon

    Nichts ist so perfekt, dass man es nicht noch weiter optimieren könnte.

    Im Test des One X beim Magazin Engadget wurde festgestellt, dass das One X zwar viel Power hat, aber nicht ganz soviel, wie man sich erhofft hatte. Es ist nur das zweitschnellste Android-Handy das sie je getestet haben. Dummerweise erreicht nämlich das von HTC als “kleiner Bruder” verkaufte One S mit seinem dual-core Prozessor noch bessere Werte und seine Batterie hält noch länger durch.

    Dafür hat das One X den besten Bildschirm, den sie je bei so einem Gerät gesehen haben und lässt auch das an sich sehr schöne AMOLED-Display des One S oder Apples Retina-Display alt aussehen. Ebenso wusste das neue Sense für Android 4.0 sehr zu gefallen.

    Der HTC-Käufer kann aber so nicht das Bestes-vom-besten-Gerät aus dem Regal nehmen, sondern muss in der Oberklasse die grausame Wahl treffen, welcher der zweieiigen Zwillingsbrüder ihm derzeit besser gefällt: Das One S mit dem derzeit schnellstem Prozessor, besserer Akkulaufzeit und High-End-Oberflächenmaterial oder das als bei HTC als Spitzenmodell laufende One X mit dem derzeit besten Display und den noch vielleicht noch nicht ausgereizten Reserven mit 4+1 Kernen?

    Die besten Kameras der Android-Klasse teilen sich beide Geräte.
    Hier der Test: http://www.engadget.com/2012/04/02/htc-one-x-review/

    Immerhin hat HTC seinem erklärten Lieblingskind, dem One X, noch eine kleine Bremse in der aktuellen Firmware versteckt. Ein wichtiger Treiber für den Tegra 3 Chipsatz war nicht richtig installiert. So funktionierte das oben im Video beschriebene Powermanagement nicht optimal. In seiner inoffiziellen Custom-Firmware konnte deren Entwickler 10-20% bessere Akkulaufzeiten herausholen.

    Das befreit das Gerät zwar immer noch nicht vom täglichen Rendevouz mit der Steckdose, aber hilft dem Poweruser, dass das Gerät immerhin bis zum Abend durchhält und nicht schon vorher den Dienst quittiert. Das kann sehr wichtig werden, wenn man es mal im Urlaub mit Navifuktion, GPS-Tracker, Videofilmen und Telefonieren besonders intensiv nutzt.

    Mal sehen, wie schnell HTC nachbessern und die Handbremse bei seinem neuen Boliden lösen wird.

    Quelle:
    http://www.engadget.com/2012/04/13/htc-one-x-gets-unofficial-power-management-fix/

  • 15.04.12 -11:16 Uhr

    von: Launchtoaster

    Ich bin mal gespannt, wie der Tegra 3 im Vergleich zum A5 abschneidet, der in meinem 4S drin ist. Laut Apple soll die Grafikleistung des A5 ja doppelt so gut sein wie beim Tegra 3, der A5X aus dem neuen iPad hat sogar die 4fache Leistung. Vor allem finde ich interessant, wie flüssig es sich anfühlt ein Smartphone bzw. Touch Gerät zu bedienen. Mich würde es interessieren, ob da das One X mit dem iPhone mithalten kann, auf dem Papier müsste es ja das locker können.

  • 15.04.12 -12:24 Uhr

    von: flesh

    Schon erstaunlich, dass die Auslastung der Kerne so gut funktioniert und der “5. Kern” fürs idle ist auch nur sinnvoll… Ich glaube aber kaum, dass man an die Leistungsgrenzen im Moment kommen würde, außer vielleicht mit shadow gun ;)

  • 15.04.12 -14:37 Uhr

    von: Bamsi

    Damit stellt es für mich das I-Phone und das Samsung Galaxy S II eindeutig in den schatten. Klasse Teil !

  • 15.04.12 -14:53 Uhr

    von: flippy-zulu

    Hammer Idee, das mit dem 5. Kern. Hoffentlich wirklich so gut wie es klingt

  • 15.04.12 -16:20 Uhr

    von: Timm_M

    Mich stören immer kurze Akkulaufzeiten. Ist man unterwegs beim Joggen, hört Musik und lässt nebenbei die Route über GPS tracken, ist gleich ein Drittel des Akkus entladen. Will man dann noch ein paar Nachrichten online lesen, Videos drehen oder auch spielen, reicht es manchmal gerade so einen Tag.
    Das Zusammenspiel der 5 Kerne sieht im Video toll aus und scheint vielversprechend.

  • 15.04.12 -19:36 Uhr

    von: Mahonie

    Hauptsächlich für Multi-Tasking. Also während eine Internetseite lädt möchte ich vielleicht schnell das Wetter checken, dann mal kurz meine Email und meine Todo-List für heute. Und dann ist das Smartphone letztendlich auch ein Handy… also ist es gut, dass ich all das direkt weitermachen kann, nachdem ich einen Anruf entgegennehmen musste :) Das nenne ich Multi-Tasking… und natürlich auch Spiele zocken, wenn man mit der Bahn-App gerade gemerkt hat, dass die Bahn wieder eine 30 minutige Verspätung hat :D

  • 15.04.12 -21:39 Uhr

    von: boesesbuessi

    Es klingt hervorragen. Ich hoffe nur das es die Akkulaufzeit nicht zu stark beeinträchtigt wird. Es klingt verlockoend möchte ich doch sofort testen. :)

  • 15.04.12 -21:58 Uhr

    von: Joyance

    Nichts ist nervender, als von einem Nachrichtentool zum Spiel und dann auf eine website zu wechseln und man muss zwischendurch erst alles wieder beenden um weitermachen zu können.
    Hört sich vielversprechend an :)

  • 15.04.12 -22:02 Uhr

    von: agik

    Klingt super! Hoffentlich ist es auch in der Praxis so wie beschrieben. Akkulaufzeit ist ja bei nahezu jedem Smartphone ein Makel. Wär super wenn damit das Problem gelöst sein könnte.

  • 15.04.12 -23:10 Uhr

    von: wiking

    Hört sich sehr interessant an wie die 5 Kerne untereinander arbeiten.
    Was ich auch gut finde das man mehr Strom spart und das HTC One X somit länger nutzen kann. :-)

  • 15.04.12 -23:25 Uhr

    von: Einstein

    Ich bin echt glücklich darüber, dass die Prozessoren in den Handys so viel besser geworden sind. Damals hat nie jemand über den Prozessor im Handy gesprochen, das war den Leuten quasi egal. Man wusste immer erst nach dem Kauf, ob das Handy halbwegs flott war. Jetzt kann man es immerhin sehen. Jetzt geben sich die Hersteller endlich mühe, schnelle Geräte auf den Markt zu bringen.

    Sehr gut!

  • 16.04.12 -00:09 Uhr

    von: zeewolf

    Ich bin begeister das zusehen das ihr in so kleinen smart Phones schon 4 prozessoren rein bekommt das möchte ich unbedingt testen wie das teil AB Geht juhi

  • 16.04.12 -07:21 Uhr

    von: less0

    Ich finde es schade, dass die meisten Leute hier, die ja soo erpicht darauf sind, das Gerät zu testen, nicht mal auf andere sachen kommen, als gleichzeitig ein paar Apps ausführen.

    Was mich besonders interessiert sind die Möglichkeiten, die darüber hinaus gehen. Das Smartphone ist alle Male stark genug, um PyMath auszuführen (welches es leider noch nicht für Android zu geben scheint) und damit ernsthaft Berechnungen zu machen oder symbolisch mathematisch Ausdrücke auszuwerten. Dies ist klar die Domäne von ‘richtigen’ Rechnern, aber mit einem 1.5 GHz Quadcore sollte da einiges gehen. Und man könnte z.B. noch schnell auf dem Weg zur Arbeit Berechnungen durchführen, die eine oder andere Ableitung oder ein Integral ausrechnen lassen etc. Hört sich für euch alle vielleicht nicht so wichtig an, aber für mich als Physiker wäre das eine super Sache.

    Weiterhin finde ich z.B. folgenden Ansatz toll:
    http://www.ubuntu.com/devices/android

    Dabei geht es darum ein komplettes Linux auf einem Smartphone laufen zu lassen. Ist man unterwegs hat man eine normale Handy-Oberfläche, schließt man das Telefon jedoch an einen externen Monitor an, so hat man einen kompletten Ubuntu Desktop, auf dem man wie gewohnt arbeiten kann. Für solche Anwendungen ist der Quadcore wie geschaffen.

  • 16.04.12 -08:14 Uhr

    von: coolenews

    Onlinereporter

    Das Ding tönt schon mal super.
    Doch ich bin mir nicht sicher wie weit das Telefon die 4 Kerne ausnutzen kann.
    In diversen Internetforen hört man immer wieder, das man den zusätzlichen Speed nur bei Berechnungen und beim Surfen merkt und das der Akku stärker als angegeben darunter lastet.
    Da das HTC ONE X einen nicht mehr austauschbaren Akku besitzt, muss der Akku wirklich top sein. Beim Desire HD habe ich einen Mugen-Power Akku und mein Handy Akku hält mit diesem bis zu 3 Tage!
    Ebenfalls finde ich den fehlenden Micro SD Slot als Rückschritt. Ich möchte nicht von meinem Smartphone Hersteller vorgeschrieben bekommen wie viel Speicher ich brauche.

  • 16.04.12 -09:19 Uhr

    von: moosehead

    Die Verwendung separater Kerne ist Richtungsweisend, alllerdings würde ich mir eine frühere Lastverteilung wünschen. Eine Low Performance CPU für Grundanwendungen ist sehr komfortabel.

  • 16.04.12 -09:57 Uhr

    von: phonechecker09

    die Technologie hört sich ja sehr gut an, bin mal gespannt ob sich dieses wirklich auf die Akkulaufzeit auswirkt, aber mal ehrlich ein Quad Prozessor im Handy ist ja der Hammer, ich denke soetwas wird sich nur mit hochauflösenden Spielen und Video´s ausreizen lassen.

    MFG
    Robert

  • 16.04.12 -10:21 Uhr

    von: f_winkler

    Das HTC als Rechner Ersatz?
    Schon gut möglich, denn es gibt viele Applikationen schon Internet basiert, Webdesign angefangen von Grafikbearbeitung, Präsentationen, Video und Audio, Office und Datenspeicher.
    Wenn man jetzt das HTC auch noch mit dem Fernseher verbindet, hat man auch die notwendige Bilschirmgröße, fehlt nur noch Tastatur und Maus :-)

  • 16.04.12 -10:30 Uhr

    von: jimmyS.

    na das würde mich ja brennend interessieren ob die akkuleistung dann wirklich besser ist…..bislang hat mich da noch kein handy so wirklich überzeugt!

  • 16.04.12 -11:44 Uhr

    von: ankebhh

    Ich habe momentan ein HTC, leider muss ich es jeden Tag laden. Ich würde mich über eine bessere Akkuleistung sehr freuen.

  • 16.04.12 -11:46 Uhr

    von: Xcalibur82

    Hört sich natürlich super an mit den 4+1 Kernen. Aber die Kerne alleine bringen es ja noch nicht, wenn der RAM nicht stimmt, können die 5 Kerne auch arbeiten wie sie wollen. Mit der Geschwindigkeit meines derzeitigen Galaxy S1 hab ich keine Probleme, aber der gerine Arbeitsspeicher macht dann einigen Anwendungen schon zu schaffen.

    Ich würde das HTC erstmal mit Spielen testen, die wohl, mal von Bildbearbeitungssoftware, am anspruchsvollsten sind, was die Prozessorleistung angeht.

    Multitasking mit Whatsapp, Facebook, und Browser wäre dann der nächste Härtetest für das HTC One

    Ich bin sehr gespannt auf die Akkulaufzeit, denn sowohl ein Samsung Galaxy ob S1 oder S2, oder ein Iphone gehören täglich an die Ladestation.

  • 16.04.12 -11:57 Uhr

    von: Baynado

    Onlinereporter

    Also ich bin gespannt, ob die Akkulaufzeiten wirklich durch den Quad-Core-Prozessor verbessert werden. Das Handy ist wirklich sehr interessant, wenn ich da noch an meinen alten Amiga 500 denke, wird mir ganz Schwindelig.

  • 16.04.12 -14:44 Uhr

    von: Schurik19855

    Ich würde den HTC erstmal auf jeden Fall im Benchmark laufen lassen, um zu schauen ob es wirklich so leistungsfähig ist. Desweiteren kann man die Leistung mit einigen Spielen sehr gut testen.

  • 16.04.12 -16:17 Uhr

    von: Stami

    @f_winkler: Wenn man bedenkt was für “Kisten” man früher zuhause stehen hatte, ist das schon wahnsinnig komfortabel einen Rechner für die Hosentasche zu haben. :-)

  • 16.04.12 -17:12 Uhr

    von: thorsengel

    Um so schneller der Prozessor, desto besser ist es. Aber: Nicht auf Kosten der Akkuleistung. Bleibt abzuwarten, ob das Smartphone hält was es verspricht.

  • 16.04.12 -17:34 Uhr

    von: kleinerbug

    beeindruckend. Ich finde das Video erklärt gut was der Sinn und die Funktion vom “Companion Core” ist. Ich glaube das die Technologie sehr gut funktionieren wird um Batterie zu sparen.
    Ich habe ein iPhone 4S mit dem Dual-Core A5 Chip von Apple und bin damit bisher ganz zufrieden…also Spiele laufen flüssig und Problemlos. Doch bei sehr Grafikkomplexen Spielen kann es sein, dass das iPhone förmlich anfängt zu “brennen”, also man kann einen deutliche Temperaturanstieg (vor Allem natürlich auf der Rückseite wenn es in der Hand liegt) fühlen.
    Hier wäre es mal interessant zu sehen wie die 2 Smartphones im Vergleich zu einander mit der Wärmeentwicklung bei Spielen (oder anderen App) klar kommen.

  • 16.04.12 -18:15 Uhr

    von: kaitojeane

    Also mit dem Akku bin ich ja skeptisch. ich würde mir ein Smartphone wünschen, dass endlich mal nen vernünftigen Akku hat, der länger als 1-2 tage hält. das ständige aufladen nervt…
    Und schnelles multitasking ist gut. das benutze ich häufig, va. bei onlinegeschäften und überweisungen.

  • 16.04.12 -19:00 Uhr

    von: Spiera

    Ich würde es sicherlich für Games aus dem WEB nutzen, könnte mir aber auch gut vorstellen, dass ich meine Fotos musikalisch damit unterlegen könnte, quasi Powerpoint-Präsentationen damit machen kann.

  • 16.04.12 -19:32 Uhr

    von: MarcelKSH

    Das Stromsparen hört sich interessant an.

    Das Öffnen und Neuladen von großen pdf. Skripte und Unterrichtsmaterialen dauert mit meinem derzeitigen Smartphone eine Weile. Mal gespannt, wie schnell das mit dem HTC One X geht.

  • 16.04.12 -20:39 Uhr

    von: HartmannC

    Ich würde mich über Spiele freuen die in Konsolen Qualität ausfallen.
    Desweiteren würde mich Interressieren wie Effizient das OneX wirklich mit dem Akku umgeht. Für mich nämlich immer wieder eine ernüchternde Sache, wenn der Akku mal wieder in einer wichtigen Situation den Dienst versagt..

  • 16.04.12 -21:05 Uhr

    von: Novastream

    Ich denke mal hauptsächlich für Spiele und Anwendungen wie Photoshop. Ich bin sehr gespannt wie schnell der Tegra wirklich ist. Ich bin NVidia fan und verfolge deren fortschritte in alle möglichen richtugen, egal ob die GeForce reihe oder die Quadro und auch den Tegra und wo er überall zum einsatz kommt.
    Wollen wir mal schauen wieviel Power er wirklich hat.

  • 16.04.12 -22:57 Uhr

    von: Nightfire

    Ich würde die Prozessorleistung wahrscheinlich dafür nutzen um Fotos direkt nach der Aufnahme zu bearbeiten um diese dann auf meinen Social Media Plattformen zu verbreiten. Vielleicht macht damit ja auch das machen und scheiden von Videos mehr Spaß als bei meinem bisherigen Modell.

  • 17.04.12 -00:38 Uhr

    von: L3xM

    Die Leistung der heutigen Smartphones ist der Wahnsinn. Aber auch hier scheiden sich oft die Geister. Ich erinnere mich da an das erste Dual-Core Gerät von LG. Man hat ohne Ende Leistung versprochen und hinkte mangels Software-Impletierung doch hinter den besseren Single-Cores hinterher. Erst nach einer gewissen Zeit hat LG da nachgelegt.
    Anscheinend gibts auch schon den ersten Workaround fürs One X, der die Akkuleistung um ca. 20-30% steigern soll. Der kommt allerdings aus der Community. Bin mal gespannt, ob HTC da schnell nachlegt.
    Das Problem ist halt, das jeder noch mehr Leistung, aber auch ein Gerät haben will, das wie die Handys früher mal locker ne Woche durchhält.
    Früher mussten allerdings weder so große farbige Displays als Prozessoren befeuert werden.
    Die Mischung macht es meiner Meinung nach.

  • 17.04.12 -07:18 Uhr

    von: BarneyS.

    Der Quad-Core Prozessor hört sich wirklich interessant an. Mich würde dabei Interessieren wie sich die Hardware wirklich verhält, wenn man es für Multitasking benutzt.
    Aber wie schon einige vor mir geschrieben haben ist die Frage ob die Hardware auch richtig genutzt werden kann oder ob die Software einfach noch nicht 100% ausgereift ist um wirklich die komplette Power der Hardware auszunutzten.

  • 17.04.12 -09:32 Uhr

    von: galiso

    Onlinereporter

    Die ‘Supergute’ Leistung wird sicher Einiges an Akku verbrauchen. Da muß man ein mobilen Akku zum Aufladen dabeihaben. Ansonsten ‘Sensationel’ ! Mal sehen wie die Leistung ist, wenn mehrere Anwendungen paralell laufen?

  • 17.04.12 -09:34 Uhr

    von: Fenfarin

    Den Prozessor würde ich per Multitasking denke ich ausreizen , bzw ab an auch mal ein Spiel das auf den Tegra 3 zugeschnitten ist ^^

  • 17.04.12 -10:52 Uhr

    von: wajihg

    Ich finde es wichtig ein schneller Prozessor zu haben, den unterwegs will man keine “slow mochen movie” haben sondern “Aktion” und “speed” in alle hinsichten. Die Frage ist nur, wie weit hält die Batterie dann, da ich keine Steckdose in Tasche habe.

  • 17.04.12 -11:27 Uhr

    von: clamat

    am wichtigsten bei diesen Infos ist für mich die Akkulaufzeit. Wenn das wirklich so wäre, dass sie trotz multitasking nicht wesentlich beeinträchtigt würde, wäre das ein ganz großer Schritt zurück zu den Vorteilen eines “handys” gegenüber den alten Kabeltelefonen… mal abgesehen von den möglichkeiten der nutzung…..
    ich denk das dürfte kein problem sein, multitasking und akkulaufzeit zu evaluieren ;-)

  • 17.04.12 -12:18 Uhr

    von: Parn

    Naja, schaun wir mal… das Lumia mit einem Core hatte ja anfangs auch ganz schöne Akku-Probleme, aber durch die Updates hat sichs dann gebessert. Win-Phones brauchen ja auch nicht wirklich mehrere Kerne, bei Android ist das schon was anderes :D obs was bringt und der Akku-Nutzen-Vergleich das hält… ich bin gespannt ^^

  • 17.04.12 -12:32 Uhr

    von: maarjaluisa

    Ein so schneller Prozessor macht schon ordentlich Eindruck.
    Ob er aber wirklich so schnell ist, wie es hier beschrieben ist, das muss ich erst noch selbst entscheiden.
    Auf den ersten Blick, scheint das Smartphone vor allem mit so einem innovativen Prozessor, ein super Alleskönner zu sein.

  • 17.04.12 -12:47 Uhr

    von: jbohn

    Eine Geocaching-Tag mit meinen Schülern ohne ein abstürzendes Handy wäre der Knaller.
    Ob das machbar ist, bei permaneter Netzsuche im Wald und unentwegtes aktualisieren des Standpunktes, ist allerdings noch fraglich!
    We will see!

  • 17.04.12 -12:52 Uhr

    von: vanhau

    Quadcore hin oder her, die Abstimmung auf die Software ist denke ich genauso wichtig. Wenn bei einem Quadcore die Bedienung des Smartphones schon ruckelt, dann bringt das nichts. Dann lieber so wie IOS (dualcore) oder Windows (singlecore) , wenns nicht ruckelt.
    Ruckler bei der Bedienung sind besonders nervig finde ich .

  • 17.04.12 -13:03 Uhr

    von: ScratchDee03

    Ich denke, das was wo die meiste Rechenpower hingeht, werden hochauflösende Spiel sein. Da wird man sehen wie Leistungsfähig der Chip ist. Ich bin sehr gespannt drauf.

  • 17.04.12 -13:13 Uhr

    von: Nosferas

    Weniger Akku verbrauch bei mehr Leistung währe schon schön, damit ich nicht jeden Tag wegen Hardcore App nutzung und Datenverarbeitung mein Handy aufladen muss.

  • 17.04.12 -14:27 Uhr

    von: alcatool

    da ich mein Handy auch viel in meinem Beruf gebrauche, muss ich heäufig etwas im Internet suchen, parallel einen Text verfassen und dan ruft mich noch ein Kunde an. bin Gespannt wie sich das HTC ONE x dabei schlägt! ;)

  • 17.04.12 -14:58 Uhr

    von: Muse1984

    “Strom wird gespart und der Akkuverbrauch ist dadurch geringer”:
    Das wäre mal ein wirklich sinnvoller Fortschritt in der Smartphone Sparte :-) .
    “Der Prozessor läuft sehr viel schneller als Dual-Core-Prozessoren” : Finde ich persönlich auch sehr wichtig für die Internetnutzung.
    Wenn dies alles tatsächlich zutrifft,wäre dieses HTC wohl eines DER Besten auf dem gesamten Markt. Ich freue mich schon sehr darauf!

  • 17.04.12 -15:27 Uhr

    von: Malli274

    Die aussichten auf eine längere laufzeit des aukkus klingen schon mal sehr gut ^^ (So mussman sich nicht gleich einen leistungsstärkeren akku kaufen xD)

    Und nen echt super system dahaben sich paar pfiffige leute mal ordentlich gedanken gemacht
    is ja auch nur irgendwo logisch das man nur beim starten der app viel power braucht

    da kann man ja mal gespannt sein wie es dann auch läuft wenn man ein größeres spiel laufen hat aber zeitgleich im internt was suchen will und dann noch fix nen foto oder video machen will .

    Aber die idee kling schon mal sehr gut

  • 17.04.12 -16:23 Uhr

    von: mmaus2812

    Ich bin wirklich sehr gespannt, wie das mit dem Stromverbrauch dann ist. Es hört sich gut durchdacht an, wenn sich das auch im Alltag bewährt, wäre das eine tolle Sache.

  • 17.04.12 -18:49 Uhr

    von: ichhoch2

    Mein Mann ist auch schon sehr gespannt auf das HTC One, wir hoffen immer mehr das wir dabei sind, da ich schon an Iphone und co gedacht habe, aber wenn es wirklich so ist was es verspricht, wäre das meine Geschenk an meinen Mann :) )))

  • 17.04.12 -19:05 Uhr

    von: Bischoping

    Der neue NVIDIA Tegra 3 Chipsatz ist nicht nur für Stand-Alone Anwendungen konzipiert worden, die ziemlich viel Rechenlast benötigen, wie in diesem Beispiel das Videospiel, sondern v.a. für das Ausführen mehrerer Anwendungen, Prozesse und Dienste zur selben Zeit (Multi-Tasking). Somit wird man in Zukunft ähnlich wie bei aktuellen Notebooks mehrere Dienste und Anwendungen wie Foto-Galerien, Web-Browser und Video-Chats zeitlich betreiben können

  • 17.04.12 -19:49 Uhr

    von: qtreiber

    Wow, hier stellt sich für mich die Frage, wie lange hält dieser Akku bei meiner Nutzung. Mein Smartphone HD2 muss zur Zeit einiges aushalten: Excel-Tabellen zeigen, zwischendurch ein kleines Video und Spielchen, Telefon, Musik und vor allem die Kamera. Das haut den Akku und auch den Prozessor manchmal doch recht schnell aus den Schuhen. Komme mit dem nachladen manchmal nicht nach, sodass ich schon über ein Autoadapter Saft nachtanken muss.

  • 17.04.12 -20:06 Uhr

    von: sweetkitty

    Klingt alles sehr viel versprechend. Am Anfang laufen alle Akkus gut. Ein schneller Prozessor ist natürlich hilfreich bei den verschiedenen Anwendungen.

  • 17.04.12 -20:18 Uhr

    von: wolke01

    Ich kann mit den technischen Details ehrlich gesagt nicht so viel anfangen. Aber mir ist wichtig, dass ich auch mal als Beifahrerin surfen kann ohne gleich ans Aufladen denken zu müssen. Oder dass frau sich auch mal die Zeit mit einem Spielchen vertreiben kann…………..Schön wäre es auch, wenn der Akku nicht schon nach einem Jahr rapide an Leistung verliert.

  • 17.04.12 -20:29 Uhr

    von: schnuckiputz8

    ich würde es mal richtig testen – viele apps und funktionen gleichzeitig probieren. Skypen, smsen, testen wie lang der Akku mit maximaler Nutzung aushalten würde. Videos drehen, Musik hören und noch vieles mehr. Ich hoffe, dass ich dabei bin :)

  • 17.04.12 -20:32 Uhr

    von: hein_bloed

    Erstens wäre ein wirklich geringerer Akkuverbrauch mal spitze!

    Ein schneller Prozessor hilft bestimmt, wenn mehrere Apps aktiv sind und bei rechnerintensiven Anwendungen, z.B. Routenberechnung. Ich bin da aber auch gespannt, wie die Apps schon auf vier Prozessoren eingerichtet sind.

  • 17.04.12 -20:36 Uhr

    von: jo_gammler

    Also ich würde gerne versuchen, genau wie auf meinem jetzigen Handy Programme wie Open office zum laufen zu bekommen. und da wäre ein tröpfchen mehr leistung vorteilhaft.

  • 17.04.12 -21:00 Uhr

    von: consultor

    Ich bin gespannt auf die verfügbare Grafikleistung beim Spielen und der Videobearbeitung.

  • 17.04.12 -22:20 Uhr

    von: UTk3

    Bei der Größe des Smartphones könnte man schon fast CAD Daten Rendern lassen. Ist aber wohl immer noch Utopie und unpraktikabel.

  • 17.04.12 -23:03 Uhr

    von: Dragonchild

    Ich bin scharf auf hochauflösende und spannende Spiele.

  • 18.04.12 -00:57 Uhr

    von: alllegra

    Also ich hoffe dass der prozessor gut funktioniert und auch schnell ist… mein laptop ist alles andere als das und das ist einfach nur nervig… ich würde es cool finden mit meinen Freunden zu skypen!

  • 18.04.12 -09:08 Uhr

    von: f.f.a.

    Einfach mal abwarten, die Werbeversprechen sind immer die eine Seite der Medaille :-) Am ärgerlichsten bei meinem momentanen Smartphone finde ich die langsame Rechenleistung und die Akku Leistung, welche leider sehr stark, zwischen 24 h – 60 h Stunden schwankt.

  • 18.04.12 -09:24 Uhr

    von: shwoaf

    Navigation – Mustererkennung – Echtzeitanwendungen – maximales Multitasking – KEINE Spiele

  • 18.04.12 -09:32 Uhr

    von: Homburgerin

    Das ist sehr beeindruckend wie der Companian Core die vier anderen je nach Bedarf steuert, sehr clever gelöst und überzeugend.
    Da ich am Rechner viel Multitasking mache und mehrere Programme gleichzeitig laufen habe, würde ich das auch gern am SmartPhone HTC One X testen, also Mails, Websites und Apps gleichzeitig laufen lassen. Beim Geocachen stelle ich mir das extrem praktisch vor: Website mit Google Maps, die App zum Geocaching und dabei noch Mails abrufen. Wenn das zusammen ginge ohne großartig lange Ladezeiten und schnellem schlappen Akku, wäre das absolut Top! Darauf wäre ich super gespannt das zu testen.

  • 18.04.12 -12:03 Uhr

    von: zambalek80

    Onlinereporter

    Mit steigender Leistung steigen auch die Anforderungen auf Nutzerseite. Ob der Tegra 3 hält was er verspricht zeigt sich erst im Alltagsgebrauch.
    Aber wenn man zurückdenkt, was vor 10-15 Jahren bei den meisten Leuten neben dem Schreibtisch stand!! Aber eben; die standen neben dem Schreibtisch und hingen an der Steckdose. Akkuleistung ist immer noch (oder besser je länger je mehr) der limitierende Faktor. Ich bin jetzt mal plakativ: Es bringt keinem Nutzer etwas, wenn man FSX in schönster Auflösung auf dem Smartphone flüssig spielen kann, wenn nach 2 Minuten Schluss ist.
    Es ist eine Quadratur des Kreises: Leistung, Geschwindigkeit, Akkulaufzeit und Gewicht auf einen Nenner zu kriegen.

  • 18.04.12 -14:08 Uhr

    von: klewi

    Und wie lange hält der Akku? Das schönste Telefon nützt mir ja mit dem besten Prozessor nichts, wenn der Akku nach einem halben Tag schlapp macht

  • 19.04.12 -14:10 Uhr

    von: Stami

    @jbohn: Das hört sich spannend an. Das wäre auch ein klasse Reportage-Auftrag: Ein Tag Geocaching mit dem HTC One X.

    @Homburgerin: Ich sehe für Dich wäre das Thema Geocaching ebenfalls interessant. ;-)